POL-F: 170215 – 163 Frankfurt: Gemeinsame Auftaktveranstaltung der Stadt Frankfurt am Main und der Polizei Frankfurt – „Aktion MAX“

Frankfurt (ots) – (em) Am Freitagnachmittag (17. Februar 2017, ab 16.00 Uhr) findet die Auftaktveranstaltung des Verkehrspräventionsprogrammes für Senioren „MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung!“ (Aktion MAX) der Polizei Hessen im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt. Die Schirmherren, Herr Oberbürgermeister Feldmann, Herr Verkehrsdezernent Oesterling sowie Herr Polizeipräsident Gerhard Bereswill, werden gemeinsam mit den geladenen Gästen den offiziellen Start der Aktion für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main einläuten. Pressevertreter sind herzlich dazu eingeladen über den offiziellen Beginn der Präventionsaktion in Frankfurt am Main zu berichten. „MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung!“, so lautet das Motto des Programmes der Polizei Hessen für Personen, die 65 Jahre oder älter sind und am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie dies mit dem Auto, dem Fahrrad, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß tun. Die Zusammenarbeit aller Kooperationspartner soll unter anderem die verantwortungsbewusste Teilnahme der Generation 65+ am Straßenverkehr fördern. Aufgrund der demografischen Entwicklung nimmt die Bedeutung der Sicherheit älterer Verkehrsteilnehmer zu. Zudem steigt die Lebenserwartung der Menschen. Dies hat zur Folge, dass zukünftig immer mehr Menschen im hohen Alter aktiv am Straßenverkehr teilnehmen werden. Doch insbesondere die Generation 65+ ist überdurchschnittlich häufig in Verkehrsunfälle verwickelt. Dies gilt es durch Prävention zu verhindern. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich auf der Internetseite des Polizeipräsidiums Frankfurt über die Aktion informieren (https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Polizeipraesidium-Frankfurt/Aktion-MAX/). Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: [email protected]
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm
 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Frankfurt

Bitte teile diesen Beitrag!