FAHNDUNG: 79-jährige Frau brutal ausgeraubt – Wer kennt die 3 Täter? Kommentare deaktiviert für FAHNDUNG: 79-jährige Frau brutal ausgeraubt – Wer kennt die 3 Täter? 75

Kreis Kleve/Kreis Viersen (ots) – -Pressemeldung der Polizei Kleve:- Am 27. Juni 2017 entwendeten unbekannte Täter in Kerken die Geldbörse einer 79-jährigen Frau. Am gleichen Tag hoben die Täter mit der EC-Karte des Opfers Bargeld an einem Geldautomaten in Kempen ab. Am nächsten Tag hoben die Täter erneut Bargeld ab. Dieses mal an einem Geldautomaten in Dortmund. Dabei wurden drei Täter durch eine Überwachungskamera aufgezeichnet. Wer kennt die Männer auf dem Foto? Hinweise bitte an die Kripo Geldern unter Telefon 02831-1250. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve (1260)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Wolfgang Goertz
Telefon: 02162/377-1192
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

BPOL NRW: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl in der Mc Donalds Filiale im Hbf Essen 0 43

Lade dir jetzt kostenlos unsere Fahndungen & Eilmeldungen auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten!

Essen (ots) – Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger entwendete zusammen mit einem offensichtlich minderjährigen Kind, einer 25-jährigen Frau aus Essen die Handtasche samt Smartphone. Die Geschädigte vergaß kurzzeitug ihre Tasche auf der Theke. Sofort stellten sie sich zwischen Geschädigte und der Tasche und verdeckten diese so. Das Kind nimmt anschließend die Tasche an sich und verlässt das Lokal. Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Essen die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern der unbekannten Tatverdächtigen an.

   - Wer kennt die Personen auf den Lichtbildern?
   - Wer kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben? 

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Hendric Bagert

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

POLIZEI IM EINSATZ! MINDERJÄHRIGER ERSTICHT MITSCHÜLER IN NRW! 0 785

Lade dir jetzt kostenlos unsere Fahndungen & Eilmeldungen auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten!

Lünen (NRW) – Ein Minderjähriger-Schüler ist gegen 8:05 Uhr am Dienstag von einem ebenfalls minderjährigen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule erstochen worden. Er wurde festgenommen! Wir berichten gleich nach!

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen