ACHTUNG BEWAFFNET! Rufen sie sofort die Polizei wenn sie diesen Mann sehen!! Kommentare deaktiviert für ACHTUNG BEWAFFNET! Rufen sie sofort die Polizei wenn sie diesen Mann sehen!! 5

Erfurt (ots) – In den frühen Morgenstunden des 11. November 2017 kam es in Erfurt, im Hausflur des Punkthochhauses Mainzer Straße 21 zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein 22-jähriger afghanischer Staatsbürger wurde hierbei durch mehrere Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Bei dem flüchtigen Täter handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den in Arnstadt wohnenden 20-jährigen Abdulrahim Shujaie, ein Cousin des Opfers. Die Kriminalpolizei von Erfurt hat die Ermittlungen übernommen und arbeitet mit Unterstützung der örtlichen Polizeidienststellen an der Festnahme des flüchtenden Täters. Da die Person vermutlich bewaffnet ist, weißt die Polizei darauf hin, nicht an diese heranzutreten. Informieren sie bitte sofort die Polizei.

Personenbeschreibung: schwarze Haare grün-braune Augenfarbe Körpergröße 171 cm

auffällig: an rechter Wange Muttermal an linker Wange Narbe spricht gebrochen Deutsch

Bekleidungsbeschreibung zum Tatzeitpunkt: unbekannt

Hinweise zum Aufenthalt des Gesuchten nimmt jede Polizeidienststelle sowie die Landeseinsatzzentrale unter der Rufnummer 110 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion
Landeseinsatzzentrale
Telefon: 0361 662 1020
E-Mail: landeseinsatzzentrale.lpd@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeidirektion, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article

BPOL NRW: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl in der Mc Donalds Filiale im Hbf Essen 0 46

Lade dir jetzt kostenlos unsere Fahndungen & Eilmeldungen auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten!

Essen (ots) – Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger entwendete zusammen mit einem offensichtlich minderjährigen Kind, einer 25-jährigen Frau aus Essen die Handtasche samt Smartphone. Die Geschädigte vergaß kurzzeitug ihre Tasche auf der Theke. Sofort stellten sie sich zwischen Geschädigte und der Tasche und verdeckten diese so. Das Kind nimmt anschließend die Tasche an sich und verlässt das Lokal. Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Essen die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern der unbekannten Tatverdächtigen an.

   - Wer kennt die Personen auf den Lichtbildern?
   - Wer kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben? 

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Hendric Bagert

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

POLIZEI IM EINSATZ! MINDERJÄHRIGER ERSTICHT MITSCHÜLER IN NRW! 0 785

Lade dir jetzt kostenlos unsere Fahndungen & Eilmeldungen auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten!

Lünen (NRW) – Ein Minderjähriger-Schüler ist gegen 8:05 Uhr am Dienstag von einem ebenfalls minderjährigen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule erstochen worden. Er wurde festgenommen! Wir berichten gleich nach!

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen