Press "Enter" to skip to content

POL-E: Essen: Jugendliche berauben Jugendliche – Polizei sucht Zeugen

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Essen!

Essen (ots) – 45143 E-Altendorf: Drei Jugendliche meldeten sich am Freitag, 12. Januar, bei der Polizei und gaben an, soeben von zwei unbekannten Jungen überfallen worden zu sein. Gegen 18:45 Uhr befanden sich die drei Heranwachsenden (m15/w14/w13) auf der Uferpromenade des Niederfeldsees, in Höhe der Rüselstraße am dortigen Ausguck, als zwei junge Männer auf das Trio zuliefen. Nach einem kurzen Gespräch verlangte einer der jugendlichen Männer plötzlich die Armbanduhr des 15-Jährigen. Da dieser die Armbanduhr nicht aushändigen wollte, schlug der Räuber mit seinen Fäusten in Richtung des Kopfes des Jugendlichen. Als der zweite Räuber ebenfalls auf den 15-Jährigen einschlagen wollte, stellte sich die 14-Jährige in den Weg. Sie erlitt durch einen Schlag ins Gesicht ebenfalls leichte Verletzungen. Die 13-Jährige wählte währenddessen den Notruf der Polizei. Die Räuber bemerkten dies und flüchteten über die Fahrradtrasse in Richtung Helenenstraße. Dort stiegen sie in ein wartendes Fahrzeug und flüchteten unerkannt. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der Räuber, der die Armbanduhr stehlen wollte, war zirka 14 Jahre alt, 165 cm groß, kurze schwarze Haare und sprach bei der Tat sowohl türkisch als auch deutsch. Bei der Tatausführung trug er eine schwarze Baseballkappe und eine ockerfarbene Gucci-Tasche mit grünen und roten Streifen. Der zweite Täter, der das 14-jährige Mädchen schlug, war ebenfalls zirka 14 Jahre alt, 165 cm groß, etwas stämmigere Figur, kurze schwarze Haare und trug eine hellgelbe Jacke. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise zu den Tätern haben oder Angaben zum flüchtenden Fahrzeug machen können. Unter der Rufnummer 0201/829-0 nimmt die Polizei die Hinweise entgegen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell