Verbinde dich mit uns

Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 09.01.17

Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Wildunfall

Um 08:30 Uhr befuhr heute Morgen eine 59-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege die L 3403 von Oberhone in Richtung Niederhone. In Höhe des Sportplatzes kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend davon lief. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Parkchaos

Das winterliche Wetter führte am gestrigen Sonntag zu einem „Parkchaos“ auf dem Hohen Meißner – Kleiner Lift. Mehrere „Wintergäste“ führten Beschwerde über die Parksituation, die sich für die Polizeistreife derart darstellte, dass unzählige Fahrzeuge rechts- und linksseitig des Zuweges zum „Kleinen Lift“ im Halteverbot standen. Dadurch blockierten sich der ankommende und der abfließende Verkehr gegenseitig, so dass es zum Stillstand kam. Dadurch mussten die ankommenden Fahrzeuge zunächst komplett rückwärts in Richtung der Landstraße zurückfahren, damit der abfahrende Verkehr abfließen konnte. Hierzu war eine Sperrung zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr in diesem Bereich erforderlich. Insgesamt wurden durch die Polizei noch 56 Datenermittlungsbelege wegen falschem Parken gefertigt.

Polizei Sontra

Sachbeschädigung

Zu einer Sachbeschädigung kam es gestern Nachmittag am „Niedertor“ in Sontra, nachdem dort ein Brand gemeldet wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Bereich einer aufgestellten Restmülltonne Silvesterknaller gezündet wurden, die auch die Tonne entzündeten. Der Brand wurde durch die örtliche Feuerwehr gelöscht. Schaden: 50 EUR. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfälle

Um 20:41 Uhr befuhr gestern Abend ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode die Straße „Am Holzrain“ in Epterode. In Höhe des Sportplatzes lief ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Das Reh lief weiter; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 06:50 Uhr, ein 56-jähriger Pkw-Fahrer aus Fischbach, als er auf der L 3238 von Laudenbach in Richtung Uengsterode unterwegs war. Das Reh verendete am Unfallort; am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Körperverletzung

Um 19:40 Uhr begab sich gestern Abend eine 25-jährige aus Hessisch Lichtenau mit ihren Hund in den „Frau-Holle-Park“ in Hessisch Lichtenau. Dort wurde sie von zwei ihr unbekannten Männern von hinten ohne Grund angegriffen, zu Boden gerissen und mit Tritten gegen Bauch und Kopf verletzt. Von den beiden Tätern ist ihr nur bekannt, dass sie zwischen 20 und 25 Jahre alt sein sollen, ca. 170 – 175 cm groß und von schmaler Figur. Sie trugen schwarze (dunkle) Kleidung, einer eine Jacke mit Kapuze. Beide sprachen eine ihr unbekannte Sprache. Eine durchgeführte Fahndung verlief am gestrigen Abend negativ. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

16.000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich heute Morgen im Laubenweg in Witzenhausen ereignet hat. Um 08:30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Kassel vom Tegut-Parkplatz in Richtung Lidl-Parkplatz. Beim Überqueren der B 80 übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 61-jährigen aus Uder, die in Richtung Hann. Münden unterwegs war.

Angezeigt wurde gestern ein Wildunfall, der sich am vergangenen Samstagabend zwischen Hubenrode und Ermschwerd ereignet Hat. Um 22:30 Uhr wurde ein Reh von dem Pkw einer 53-jährigen aus Witzenhausen erfasst. Das Tier lief weiter; Sachschaden am Pkw: 500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Jetzt weiterlesen?

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Klick für Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Eschwege

Nach oben