POL-ESW: Pressebericht vom 08.01.18(2) 0 1

Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Verkehrsunfallflucht

Eine Unfallflucht ereignete sich gestern Nachmittag, um 17:20 Uhr, im „Westring“ in Eschwege. Zur Unfallzeit befuhr ein 61-jähriger aus der Gemeinde Meinhard mit einem Taxi die Straße „Am Diebach“. In Höhe zur Einmündung „Westring“ hielt er verkehrsbedingt an. Eine 58-jährige aus Eschwege bog mit ihrem Pkw vom „Westring“ in die Straße „Am Diebach“ ein und streifte dort das wartende Taxi, fuhr jedoch weiter, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Im Zuge der polizeilichen Fahndung konnte die Fahrerin ermittelt werden, die augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Einen Test verweigerte sie, worauf eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Schaden: ca. 800 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Um 09:30 Uhr befuhr heute Morgen ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Spangenberg die Königsberger Straße in Hessisch Lichtenau. Im Kreuzungsbereich zur Danziger Straße übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 49-Jährigen aus Lohfelden. Der 31-Jährige verlor anschließend die Kontrolle über das Auto, durchfuhr eine Hecke und einen Metallzaun in der Garageneinfahrt, bevor das Auto auf dem Grundstück zum Stehen kam. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt; die Fahrer blieben unverletzt.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Vom vergangenen Freitag, 05.01.18 wird noch ein versuchter Einbruch in eine ehemalige Kfz-Werkstatt nachgemeldet. In der Straße „Im Lindenfeld“ in Hessisch Lichtenau wurde zunächst ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes beschädigt. Anschließend versuchten der/ die Täter ein dahinter verschraubtes Blech zu entfernen, was jedoch nicht gelang. Dadurch entstand geringer Sachschaden von 50 EUR. Hinweise: 05602/93930.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-ESW: Pressebericht vom 18.01.18 0 5

Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 17:15 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege die L 3227 von Bischofferode in Richtung Waldkappel-Hetzerode. In einer Linkskurve geriet er mit dem Auto zunächst auf den Grünstreifen und rutschte anschließend in den Straßengraben. Dabei wurden noch zwei Verkehrsschilder überfahren. Der Pkw musste geborgen werden; insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 5500 EUR.

Leicht verletzt wurde gestern Mittag eine 44-jährige Pkw-Fahrerin aus Sontra bei einem Unfall auf der B 27 am „Hoheneicher Rondell“. Um 13:20 Uhr fuhr die 44-jährige von Sontra kommend in Richtung Bad Sooden-Allendorf. Als sie verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte dies der nachfolgende 31-jährige aus Eisenach zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf.

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der Eschweger Fußgängerzone „Stad“ wurden in der Nacht vom 27./28.12.17 vier Alu-Tische einer Bäckerei, die mit einer Kette gesichert waren, abtransportiert. Drei Tische konnten vor dem Eingang der Schlossgalerie wieder aufgefunden werden, der vierte Tisch wurde offenbar gestohlen. Schaden: 123 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Trunkenheitsfahrt

Um 15:10 Uhr wird die Polizei in Eschwege alarmiert, nachdem anderen Verkehrsteilnehmern ein Pkw aufgefallen war, der die Mühlhäuser Straße in Meinhard-Schwebda in „Schlangenlinien“ befuhr. Dabei geriet das Auto teilweise in den Gegenverkehr und fuhr auf der Fahrt in Richtung Wanfried auch mehrere Leitpfosten um. Im Bereich einer Bushaltestelle hielt das Auto an. Die alarmierte Polizeistreife konnte dort eine 46-jährige Fahrerin aus Wanfried antreffen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 2,6 Promille; worauf eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 07:30 Uhr, ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau, der auf der L 3228 von Quentel in Richtung Eiterhagen unterwegs war. Das Reh lief anschließend weiter; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000 EUR.

Um 21:10 Uhr befuhr gestern Abend ein unbekannter Fahrer die B 451 von Großalmerode in Richtung Witzenhausen. In der Straße „In der Hollerbach“ kam das Fahrzeug von der Straße ab und fuhr in die Hecke eines Grundstücks, wodurch ein Schaden von 500 EUR entstand. Anschließend flüchtete der Verursacher. Hinweise: 05602/93930.

8500 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Mittag in der Fürstenhagener Starße in Hessisch Lichtenau ereignet hat. Um 13:45 Uhr beabsichtigte ein 69-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau im Einmündungsbereich der Wilhelm-Leuschner-Straße/ Fürstenhagener Straße in Richtung Fürstenhagen abzubiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 29-jährigen aus Niestetal, der in Richtung Mühlweg unterwegs war.

Uneinig über die Schuldfrage sind sich die Unfallbeteiligten, die gestern Morgen, um 09:15 Uhr, auf der L 3400 zwischen Helsa und Friedrichsbrück mit den Außenspiegeln ihrer Fahrzeuge kollidierten. Beteiligt waren ein 50-jähriger aus Calden, der mit einem Sprinter und eine 54-jährige aus Hessisch Lichtenau, die mit einer Taxe unterwegs war. Schaden: 700 EUR.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Um 07:51 Uhr kollidierte heute Morgen eine 41-jähgrige Pkw-Fahrerin aus Hohengandern mit einem Reh, das zwischen dem Parkplatz „Gelber Grund“ und Marzhausen gegen die Fahrertür des Autos lief. Das Tier rannte anschließen davon; am Pkw entstand Sachschaden.

Pressestelle, Polizeidirektion Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

POL-ESW: Brand in Kleinvach 0 17

Eschwege (ots) – Um 08:29 Uhr wird heute Morgen durch die Leitstelle Werra-Meißner ein Gebäudebrand im Bad Sooden-Allendorfer Stadtteil Kleinvach gemeldet. Im Einsatz waren die örtlichen Feuerwehren, die den Brand schnell unter Kontrolle hatten. Zuvor wurde starker Rauch aus einem Wohnhaus in der Hörnestraße festgestellt. Im Haus befand sich zur Brandzeit die 82-jährige Bewohnerin, die das Gebäude rechtzeitig verlassen konnte. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen hat die Eschweger Kripo aufgenommen. Nach ersten Ermittlungen ist der Brand in einem Abstellraum, im Bereich der dort untergestellten Mülltonnen ausgebrochen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird auf ca. 30.000 EUR geschätzt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen