POL-ESW: Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Werra-Meißner

Eschwege (ots) – Versuchtes Tötungsdelikt in Sontra am 11.02.2018

Am gestrigen Sontag ist es gegen 17.30h in der Schlossstraße in Sontra zu einem Streit zwischen einem 24-jährigen Mann aus Sontra und einem 44-jährigen Mann aus Göttingen gekommen. Im Verlauf dieser Streitigkeiten zog der 44-jährige plötzlich eine Schusswaffe und gab mehrere Schüsse auf sein Gegenüber ab. Dieser wurde dadurch schwer verletzt und musste im Krankenhaus in Eschwege operiert werden. Sein Zustand ist nach wie vor kritisch. Der Tatverdächtige entfernte sich mit einem Pkw zunächst unerkannt vom Tatort. Im Rahmen überregionaler Fahndungsmaßnahmen konnte er heute gegen 02.20h in Nordrhein-Westfalen in Bergneustadt nach einem Verkehrsunfall festgenommen werden. Den ersten Ermittlungen zufolge dürfte die Motivlage in familiären Streitigkeiten zu suchen sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Pressestelle Polizeidirektion Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.