POL-DU: Alt-Hamborn: Jugendliche streiten sich mit Worten und Fäusten 0 0

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Duisburg!

Duisburg (ots) – Auf dem Hamborner Rathausplatz haben sich gestern Abend (10. Januar) um 18:55 Uhr Jugendliche zunächst mit Worten und dann mit Fäusten gestritten. Zeugen hatten den Streit beobachtet und die Polizei verständigt. Ersten Angaben zufolge haben die drei unbekannten Täter die beiden Jugendlichen (elf und zwölf Jahre alt) zunächst als “Hurensöhne” bezeichnet. Danach kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Zeugen trennten die Gruppe. Das Trio rannte davon. Der Elfjährige wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Einer der gesuchten Jugendlichen soll zwischen 14 und 16 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß sein und längere schwarze lockige Haare haben. Die beiden anderen sollen zwölf Jahre alt und 1,60 Meter groß sein. Einer von ihnen hat kurze schwarze Haare, der andere trug zur Tatzeit ein schwarzes Cap. Einer trug zudem schwarze Nike Turnschuhe. Zeugen, die weitere Angaben zu den Tätern machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 34 unter 0203 2800.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-DU: Bruckhausen: Mülltonnen brannten 0 13

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Duisburg!

Duisburg (ots) – Gestern Abend (21. Januar) haben gegen 22:35 Uhr in der Anlieferung eines Supermarktes an der Dieselstraße eine Palette Altpapier, ein Müllcontainer und zwei Mülltonnen gebrannt. Aufmerksame Zeugen hatten die Polizei und Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 300 Euro. Zeugen, die zur Tatzeit den oder die Täter beobachtet haben, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter 0203-280-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

POL-DU: Marxloh: Mit falschem Ausweis Konto eröffnet – Quintett fliegt auf 0 13

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Duisburg!

Duisburg (ots) – Ein 30 Jahre alter Mann hatte am Freitag (19. Januar) um 11 Uhr versucht bei einer Bank auf der Weseler Straße mit einem gefälschtem bulgarischen Ausweis ein Konto zu eröffnen. Als er damit aufflog, erlaubte er den alarmierten Polizisten in seiner Wohnung nach dem echten Dokument zu suchen. Seine zwei Mitbewohner (38, 31) und Mitbewohnerinnen (43, 24) staunten nicht schlecht, als die Beamten auf der Katharinenstraße die Schubladen durchsuchten. Bei der Kontrolle ihrer Ausweise, fielen den Einsatzkräften sofort die Totalfälschungen auf. Die Polizisten stellten die Papiere sicher und nahmen alle fest. Der 38 Jahre alte Mann durfte später wieder gehen. Da die anderen vier unter ihren echten Namen keinen Wohnsitz verzeichnet haben, bleiben sie wegen Urkundenfälschung bis zur Hauptverhandlung im Rahmen des beschleunigte Verfahrens in Haft.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801041
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen