POL-DN: Wem gehört der Hund? 0 1

Düren (ots) – Beamte der Polizeiwache Düren wurden am Mittwochmittag auf einen Verkehrsunfall aufmerksam, der sich in der Nordstraße ereignet hatte. In Folge dessen mussten zwei Personen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Den übereinstimmenden Aussagen mehrerer Anwesender nach war gegen 12:40 Uhr ein Hund auf die Fahrbahn gelaufen. Dies führte dazu, dass ein 59 Jahre alter Busfahrer aus Niederzier eine Vollbremsung durchführen musste. Dadurch kamen zwei 56 und 87Jahre alte Mitfahrerinnen zu Fall und verletzten sich. Sie waren es, die mittels RTW in umliegende Krankenhäuser gebracht werden mussten. Zu einem Zusammenstoß mit dem Tier kam es nicht, so dass der Hund durch eine 19-jährige Dürenerin eingefangen und in ein angrenzendes Haus gebracht werden konnte. Ob es sich bei ihr auch um die Halterin oder andere Berechtigte handelt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-DN: Beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen – vier Leichtverletzte 0 8

Jülich (ots) – Das Übersehen des Gegenverkehrs beim Abbiegen führte am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 21:38 Uhr befuhr ein 28 Jahre alter polnischer Staatsbürger die B 56 aus Richtung Aldenhoven kommend. An der Kreuzung B 56/L 241 wollte er nach links, in Richtung Kirchberg, abbiegen. Dabei übersah er den entgegen kommenden Pkw eines 49-jährigen Mannes aus Jülich. Dadurch kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Aufgrund des heftigen Aufpralls lösten in beiden Fahrzeugen die Airbags aus. Die beiden Fahrzeugführer und zwei Insassen im Wagen des Unfallverursachers erlitten leichte Verletzungen, die in umliegenden Krankenhäusern ambulant behandelt wurden. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Sachschaden von ca. 14.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

POL-DN: Bei Durchsuchung Drogen gefunden 0 38

Düren/Nörvenich (ots) – Nach umfangreichen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erwirkten Kriminalbeamte zwei Durchsuchungsbeschlüsse. Diese wurden am Donnerstag in Düren und Nörvenich vollstreckt. In der Wohnung eines 30-jährigen türkischen Staatsbürgers in Nörvenich fanden die Beamten mit Hilfe eines Rauschgiftspürhundes 1,5 Kilogramm Amphetamin sowie 500 g Marihuana. Das sichergestellte Rauschgift hat einen Straßenverkaufswert von circa 12500 Euro. Zudem wurden Utensilien aufgefunden, die auf einen regen Handel mit Betäubungsmitteln hindeuten.

Das zweite Durchsuchungsobjekt befindet sich in der Dürener Innenstadt und wird von einem 25 Jahre alten Deutschen bewohnt. Auch hier wurden die Beamten fündig. Es wurde eine kleine Menge Ecstasy-Tabletten und Marihuana sowie über 10000 Euro Dealgeld aufgefunden und sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen