Verbinde dich mit uns

Düren

POL-DN: Körperverletzung und Beleidung

Polizei Düren

POL-DN: Körperverletzung und Beleidung

Düren (ots) – In der Nacht zu Sonntag kam es in der Dürener Nordstadt zu einer verbalen und auch körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehrere Personen. Ein 25 Jahre alter Dürener verbrachte den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle.

Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge spielte sich das Geschehen folgender Maßen ab: etwa um 01:00 Uhr geriet ein 48-Jähriger aus Düren vor einer Gaststätte an der Karlstraße mit einer Gruppe junger Leute in einen Streit. Infolge dessen kam es dann zu einem Übergriff auf den Kneipenbesucher, der sowohl einen Tritt als auch einen Faustschlag erhielt. Nachdem der leicht Verletzte weitere Gäste aus der Wirtschaft hinzu geholt hatte, setzten sich die verbalen Streitigkeiten bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fort.

Die Beamten gaben allen Anwesenden die Möglichkeit, sich aus ihrer Sicht zum Sachverhalt zu äußern. Der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung richtete sich letztlich gegen einen 29-jährigen Dürener sowie seinen jüngeren Bruder, der soeben 25 Jahre alt geworden war. Beide waren alkoholisiert. Bei dem Jüngeren trugen die gemessenen 0,8 Promille Alkoholkonzentration offenkundig zu andauernder Aggressivität bei, so dass er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam und folglich zur Polizeiwache mitgenommen wurde. Die anderen Personen erhielten Platzverweise für den Bereich vor der Gaststätte.

Grund für die eskalierten Streitigkeiten war im Übrigen eine vermeintliche Sachbeschädigung, welche die jungen Leute vor den Augen des 48-Jährigen begangen haben sollten und worauf dieser die Gruppe angesprochen hatte – und für die sich bei einer späteren Inaugenscheinnahme durch die Polizei keinerlei Anhaltspunkt ergaben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Klick für Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Düren

Meist geklickt:

Facebook

Nach oben