Kategorie: Coesfeld

POL-COE: Dülmen, B 474/ Rücksichtsloser Autofahrer unter Mithilfe eines zivilen Polizeibeamten gestoppt

Coesfeld (ots) – Am 24.05.2017, 10.45 Uhr befuhr ein 77-jähriger PKW-Fahrer aus Lüdinghausen die B 474 von Dülmen kommend in Fahrtrichtung Lüdinghausen. In Höhe der „Tuzo-Kaserne“ (ehemals „Tower-Barracks“, Rödder-/Tuzostraße) überholte der Lüdinghauser trotz Gegenverkehr einen zivilen 57-jährigen Polizeibeamten der Kreispolizeibehörde (KPB) Coesfeld, obwohl das Überholen in diesem Bereich nicht gestattet war. Aufgrund des drohenden Verkehrsunfalls bremste der Beamte geistesgegenwärtig sein Fahrzeug ab, um dem Überholenden ein rechtzeitiges Wiedereinscheren zu ermöglichen. Statt diese Möglichkeit zu nutzen, setzte der Lüdinghauser seinen Überholvorgang grob verkehrswidrig fort und überholte auch noch den vor dem Polizeibeamten fahrenden PKW. Das zwang den Gegenverkehr zu einer Vollbremsung. Zu einer folgenschweren Kollision kam es nur um Haaresbreite nicht.

Der Polizeibeamte setzte sich sofort mit der Einsatz-Leitstelle der KPB Coesfeld in Verbindung, hielt die Direktleitung und fuhr dem rücksichtslosen PKW-Fahrer hinterher. Zeitweise erreichte der 77-jährige statt der erlaubten 70 km/h eine Geschwindigkeit von wesentlich mehr als 100 km/h.

Mittels ständiger Standortmeldung führte der zivile Polizeibeamte einen Streifenwagen, der sich gerade im Bereich Ascheberg befand, heran. In Lüdinghausen gelang es dann den Lüdinghauser anzuhalten. Er zeigte sich völlig unbeeindruckt und bestritt seine Tat. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs“ ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Nottuln, L 874 „Marienhof“/ Eine leichtverletzte Person nach Zusammenstoß zweier PKW

Coesfeld (ots) – Am 24.05.2017, 21.10 Uhr befuhr ein 58-jähriger PKW-Fahrer aus Halle die L 874 (abknickende Vorfahrt) und beabsichtigte nach links auf die K 19 in Richtung Billerbeck abzubiegen. Dabei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten 27-jährigen PKW-Fahrer aus Nottuln, der die L 874 in Richtung Nottuln befuhr. Der Nottulner zog sich leichte Verletzungen zu. Er sucht dazu selbständig einen Arzt auf. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.500 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Lüdinghausen, Sendener Straße/ Rollerfahrer und Sozius versuchten sich der Verkehrskontrolle zu entziehen: Blutproben angeordnet!

Coesfeld (ots) – Am 25.05.2017, 03.20 Uhr beabsichtigte eine Polizeistreife einen Rollerfahrer (Kleinkraftrad) mit Sozius im Rahmen einer Verkehrskontrolle anzuhalten. Der Fahrer missachtete daraufhin die Anhaltezeichen und entzog sich der polizeilichen Maßnahme zunächst durch Flucht. Der Streifenwagen fuhr den Flüchtenden bis zur Steverbrücke hinterher, verfolgte die beiden männlichen Personen anschließend weiter zu Fuß und stellte sie letztendlich in einem als Versteck dienenden Gebüsch.

Bei der folgenden Überprüfung stellten die Beamten ein nicht gültiges, umgeknicktes, grünes Versicherungs-Kennzeichen sowie Alkoholgeruch in der Atemluft der „Rollernutzer“ fest. Dabei handelte es sich um eine 19jährige Person aus Selm sowie 16jährigen ebenfalls aus Selm. Beide Nutzer gaben an, das Fahrzeug nicht geführt zu haben. Da eine zweifelsfreie Fahreridentifizierung vor Ort nicht möglich war und ein durchgeführter Atemalkoholtest bei beiden positiv verlief, wurden sie von den Beamten der Polizeiwache Lüdinghausen zugeführt.

Dort ergab sich zudem der Verdacht von Betäubungsmittel-Konsum. Ein hinzugezogener Arzt entnahm den Beschuldigten jeweils zwei Blutproben. Ein hiesiges Abschlepp-Unternehmen stellte den Roller aufgrund des Verdachts der technischen Manipulation sicher. Demzufolge könnte der Vorfall noch ein Verfahren wegen „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ nach sich ziehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Rosendahl-Holtwick, Legdener Straße/ Unfallflüchtiger fuhr Außenspiegel ab

Coesfeld (ots) – Am 24.05.2017, 22.50 Uhr vernahm ein 36-jähriger Geschädigter, der seinen PKW (schwarzer Audi A 6) am Fahrbahnrand in Richtung Ledgen geparkt hatte, einen lauten Knall. Er lief daraufhin zu seinem PKW und stellte an seinem Fahrzeug den zerstörten linken Außenspiegel fest. Ferner wies die Motorhaube Kratzer durch den abgefahrenen Spiegel auf. In unmittelbarer Nähe auf dem Gehweg fand er auch Teile eines Außenspiegels des flüchtigen Fahrzeuges. Angaben zum Unfallflüchtigen konnte er nicht machen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 EUR. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Dülmen entgegen, Telefon 02594-7930.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Dülmen, Nordlandwehr / Autofahrer unter Drogeneinfluss

Coesfeld (ots) – Am Mittwoch, 24.05.17, gegen 01.30 Uhr, wurde ein 28-jähriger Dülmener im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten und kontrolliert. Im Rahmen seiner Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte für einen Drogenkonsum. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Dülmen, Auf der Flage / Brand eines Komposthaufens und mehrerer Mülltonnen

Coesfeld (ots) – Am Mittwoch, 24.05.17, gegen 03.00 Uhr, stellte eine Anwohnerin Qualm und Brandgeruch fest. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Brand eines Komposthaufens und mehrerer Mülltonnen feststellen. Durch den Brand wurde niemand verletzt. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Ascheberg, Herbern, Christoph-Wessel-Straße / 5-er BMW gestohlen

Coesfeld (ots) – In der Zeit von Montag, 22.05.17, 16.15 Uhr, bis Dienstag, 23.05.17, 06.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise einen schwarzen 5-er BMW, der vor dem Haus geparkt war. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Lüdinghausen, Steverstraße / Auffahrunfall mit einer verletzten Person

Coesfeld (ots) – Am Dienstag, 23.05.17, gegen 07.40 Uhr, befuhr eine 49-jährige Lüdinghauserin die Steverstraße in Richtung Innenstadt. An einer Engstelle bremste sie ab, um einen entgegen kommenden Lkw vorbei fahren zu lassen. Dies bemerkte eine 36-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel zu spät und fuhr auf das vor ihr befindliche Auto auf. Die Lüdinghauserin wurde bei dem Unfall verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden an beiden Autos. Im Rahmen des Berufsverkehrs kam es zu kurzfristigen Verkehrsstörungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Ascheberg, Herbern, Münsterstraße / Bewaffneter Raubüberfall auf Aldifiliale – Zeugen gesucht – Phantombilder der flüchtigen Täter

POL-COE: Ascheberg, Herbern, Münsterstraße / Bewaffneter Raubüberfall auf Aldifiliale - Zeugen gesucht - Phantombilder der flüchtigen Täter
Phantombild des 1. Tatverdächtigen:

männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 -175 cm groß, dünne Statur, möglicherweise hellblaue Augen, trug eine Kappe, drohte mit einer schwarzen Pistole

Coesfeld (ots) – Nachtragsmeldung: Zwei unbekannte Täter gaben sich zunächst als Kunden aus. Sie warteten, bis sich nur noch zwei Kassiererinnen im Marktgeschäft befanden. Im Kassenbereich legten die Täter ihre Ware auf das Kassenband. Plötzlich zog der erste Täter eine schwarze Pistole und forderte die beiden Angestellten unter Vorhalt der Waffe auf, mit ihnen das Büro aufzusuchen. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt der stellvertretende Filialleiter, der unter Vorhalt der Waffe aufgefordert wurde, den Tresor zu öffnen. Der zweite Täter nahm das Bargeld aus dem Tresor. Beide flüchteten zunächst fußläufig aus dem Marktgeschäft stadtauswärts. Der weitere Fluchtweg ist nicht bekannt. Beide Täter sprachen deutsch, jedoch mit einem osteuropäischen Akzent.

Jetzt wurden mit dem Zeugen Phantombilder der flüchtigen Täter erstellt. Die Polizei bitte erneut Zeugen sich bei der Polizei, Tel. 02594/7930, zu melden.

Meldung in Ihrem Newsroom Menü Coesfeld – Am 08.05.17, gegen 19.57 Uhr, betraten zwei männliche Täter, zunächst als Kunden, den Aldimarkt. Im Kassenbereich legten sie Ware auf das Kassenband, als plötzlich einer der beiden Männer eine schwarze Pistole zog und die beiden anwesenden Kassiererinnen bedrohte. Unter Vorhalt der Waffe, forderten die Täter die Öffnung eines Tresors, der sich im Büro befindet. Nach der Übergabe eines vierstelligen Bargeldbetrages flüchteten die Täter zunächst zu Fuß in unbekannte Richtung. Täterbeschreibung: 1. männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dünne Statur, bekleidet mit einer Jeans und einem hellen Basecap, bedrohte die Angestellten mit einer schwarzen Pistole 2. männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dünne Statur, schwarze nach hinten gegelte Haare, bekleidet mit Jeans und vermutlich einer Jeansweste, führte einen roten Stoffbeutel mit Beide Personen sprachen Deutsch mit vermutlich polnischem oder russischem Akzent. Vor dem Geschäft sollen sich unmittelbar vor der Tat noch zwei Kunden befunden haben. Diese Kunden und auch weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

POL-COE: Havixbeck, Blickallee / Geparkter Pkw beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Coesfeld (ots) – Am Montag, 22.05.17, in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr, wurde ein ordnungsgemäß in einer Parkbucht geparkter silberner VW Passat, vermutlich beim Vorbeifahren, touchiert und beschädigt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140. zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell