POL-HB: Nr.:0094 –Falsche Polizeibeamte unterwegs

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Neustadt, Bremen-Walle
Zeit: 	08.02.18, 12.30 Uhr, 18.30 Uhr 

Am gestrigen Tage waren zu unterschiedlichen Zeiten in der Bremer Neustadt und in Walle falsche Polizeibeamte unterwegs, die ältere Bremerinnen vor ihrer Haustür ansprachen, um in deren Wohnungen zu gelangen.

Gegen 12.30 Uhr sprach in der Friedrich-Ebert-Straße ein Täter eine 74-jährige Rentnerin an und gab sich als Polizeibeamter aus. Er behauptete, dass in ihre Wohnung eingebrochen worden sei und er nach dem Rechten sehen müsse. Als er nichts Wertvolles fand, zog er unverrichteter Dinge wieder ab. Gegen 18.30 Uhr fing ein Mann in der Waller Heerstraße eine vom Einkauf heimkehrende 85-jährige Bremerin ab und gab ebenfalls vor, ein Polizist zu sein. Mit der Behauptung ihre Wohnung auf Sicherheitsvorkehrungen überprüfen zu müssen, gelangte er in ihr Heim. Er stahl einen Ring und verschwand.

Die beiden Männer werden so beschrieben, der erste war ca. 185cm groß mit einer kräftigen sportlichen Figur, er war ca. 40 bis 50 Jahre alt, hatte dunkle Haare, trug dunkle Hosen und ein Sakko, er sprach mit dunkler kräftiger Stimme. Der zweite war ca. 180cm groß und schlank, er hatte schwarze Haare, trug einen Schnurrbart, bekleidet war er mit einer dunklen Jacke. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362 3888.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Fordern Sie von angeblichen Polizisten den Dienstausweis. Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei unter 110 an. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.