POL-BOR: Bocholt – “Freundschaftsdienst” führte zur Strafanzeige

Bocholt (ots) – (fr) Am Samstagabend fiel bei der Eingangskontrolle zu einer Karnevalsveranstaltung auf, dass ein 15-Jähriger aus Rhede den Personalausweis eines 16-Jährigen aus Rhede vorgezeigt hatte, um die Altersgrenze zu umgehen.

Der 16-Jährige hatte dem Jüngeren den Ausweis zu diesem Zweck überlassen.

Die Polizei wurde hinzugezogen und nun müssen die beiden Jugendlichen mit einem Strafverfahren (§ 281 Strafgesetzbuch) rechnen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Eventuell Interessieren dich diese Beiträge auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.