Verbinde dich mit uns

Bonn

POL-BN: Häusliche Gewalt: 28-Jähriger attackierte Ehefrau / Polizei sprach zehntägiges Rückkehrverbot aus

Bonn (ots) – Am Mittwoch, 04.01.2017, eilte die Polizei einer Ehefrau in Bonn-Beuel zur Hilfe. Sie war, so der bisherige Ermittlungsstand, am Nachmittag von ihrem Ehemann körperlich attackiert worden. Auch bei der Kontrolle durch die Polizeibeamten zeigte sich der alkoholisierte 28-Jährige so aggressiv, dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung wurde ein verbotenes Messer gefunden und sichergestellt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in das Polizeigewahrsam gebracht. Dies konnte er nach am späten Abend wieder verlassen. Zuvor war ihm ein zehntägiges Rückkehrverbot ausgesprochen worden, er darf nun für zehn Tage nicht mehr in die Wohnung zurückkehren. Außerdem erwarten ihn Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die 10-Tage-Frist der polizeilichen Wohnungsverweisung gibt den Opfern Häuslicher Gewalt die Möglichkeit, in Ruhe Beratung in Anspruch zu nehmen und bei einer Hilfeeinrichtung vor Ort Unterstützung zu holen. Auch in diesem Fall wurde die Ehefrau von den Polizeibeamten auf bestehende Hilfsangebote hingewiesen.

Weitere Informationen der Polizei NRW zum Thema Häusliche Gewalt finden Sie hier: https://www.polizei.nrw.de/artikel__9174.html

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Jetzt weiterlesen?
Könnte dich ich Interessieren

Hier findest du ausschließlich Presseberichte direkt bezogen von der Polizei. Keine Privaten Fahndungen, keine Fakes! Der Beitrag darf gerne geteilt werden!

Mehr in Bonn

Meist geklickt:

Facebook

Nach oben