Kategorie: Bonn

POL-BN: Bonn-Bad Godesberg: 12-jähriger Radfahrer angefahren – Polizei bittet um Hinweise nach Verkehrsunfallflucht

Bonn (ots) – Am Mittwoch, den 17.05.2017, soll der Fahrer eines schwarzen Volkswagens unbekannten Typs eine Verkehrsunfallflucht begangen haben, nachdem er einen 12-jährigen Radfahrer auf der Hochkreuzallee angefahren hatte.

Zur Unfallzeit gegen 14:15 Uhr überquerte der Junge bei Grünlicht die Hochkreuzallee aus Richtung Godesberger Straße kommend mit Fahrtrichtung Martin-Luther-Allee auf dem Geh- und Radweg. Dabei wurde er von dem aus der Martin-Luther-Allee nach rechts in die Hochkreuzallee einbiegenden Auto am Hinterrad erfasst und kam zu Fall, wobei er sich nicht unerheblich verletzte. Der unfallverursachende schwarze VW fuhr ohne anzuhalten davon.

Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen, zum flüchtigen Fahrzeug oder den Insassen geben kann, wird gebeten sich unter 0228/15-0 bei den Ermittlern zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Bad Honnef-Rhöndorf: Geparktes Auto auf der Löwenburgstraße angefahren – Zeugen gesucht

Bonn (ots) – Die Polizei sucht nach einem derzeit noch unbekannten Radfahrer, der nach Auswertung der Unfallspuren zwischen Dienstag, 16.05.2017, 18:00 Uhr, und Mittwoch, 17.05.2017, 07:30 Uhr, aus Richtung des Waldfriedhofs Rhöndorf kommend gegen einen auf der Löwenburgstraße geparkten Fiat 500 gefahren ist und diesen nicht unerheblich beschädigt hat. Bei dem Aufprall wurde unter anderem die Motorhaube zerbeult sowie die Windschutzscheibe zerstört. Im Anschluss entfernte der Verursacher sich unerlaubt vom Unfallort. Es kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass der Radfahrer sich bei dem Unfall verletzt hat.

Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise: Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen und möglicherweise verletzten Radfahrer geben können oder das Unfallgeschehen beobachtet haben werden gebeten, sich unter 0228/15-0 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Bonn-Endenich: 22-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Bonn (ots) – Eine 22-jährige Frau wurde am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall an der Fußgängerfurt Effertzstraße/Hermann-Wandersleb-Ring schwer verletzt.

Zur Unfallzeit gegen 09:10 Uhr fuhr die Frau nach Zeugenangaben bei Rotlicht aus Richtung Steinweg kommend über die Fußgängerfurt in Fahrtrichtung Endenich. In Höhe des linken Fahrstreifens des Hermann-Wandersleb-Ring kam es zur Kollision mit dem zu diesem Zeitpunkt bei Grünlicht in Richtung Innenstadt fahrenden Mercedes eines 45-jährigen Mannes. Die 22-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und verletzte sich. Nach der Erstversorgung durch Zeugen und den alarmierten Rettungsdienst wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verbleiben wird.

Am Fahrzeug des 45-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von 3000,- Euro. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden vom zuständigen Verkehrskommissariat der Bonner Polizei übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Königswinter-Oberpleis: Einbruch in Einfamilienhaus – Unbekannte erbeuteten Bargeld und Schmuck

POL-BN: Königswinter-Oberpleis: Einbruch in Einfamilienhaus - Unbekannte erbeuteten Bargeld und Schmuck
Riegel vor!

Bonn (ots) – Wohnungseinbrecher drangen am Donnerstag, 18.05.2017, zwischen 09:15 Uhr und 11:30 Uhr in ein Einfamilienhaus im Weilerweg in Oberpleis ein. Im Tatzeitraum verschafften sich die Unbekannten vom Garten aus Zutritt zum Haus, durchsuchten die Räume und entwendeten nach derzeitigem Sachstand Bargeld und Schmuck. Im Anschluss flüchteten sie unerkannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Bonn-Poppelsdorf: 28-Jähriger nach Einbruch in Haft – Polizei sucht Besitzer eines Fahrrades (Meldung -2-)

POL-BN: Bonn-Poppelsdorf: 28-Jähriger nach Einbruch in Haft - Polizei sucht Besitzer eines Fahrrades (Meldung -2-)
Wem gehört dieses Rad? Hinweise an das KK 32 unter 0228/15-0.

Bonn (ots) – In unserer Meldung vom 12.05.2017 haben wir den Besitzer eines gestohlenen Fahrrades gesucht, das wir zuvor bei einem mutmaßlichen Einbrecher sichergestellt haben (siehe dazu: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3634652). Der glückliche Besitzer konnte sein Rad inzwischen wieder in Empfang nehmen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 28-Jährigen, der derzeit in einer Justizvollzugsanstalt inhaftiert ist, haben die Ermittler des Kriminalkommissariats 32 nun ein weiteres hochwertiges Rad gefunden und fragen: Wem gehört das gold-grün-silberne Rad der Marke „Radon“ (siehe Foto)? Hinweise zum Besitzer des Fahrrades werden unter 0228/15-0 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Bekanntgabe Geschwindigkeitskontrollstellen der Bonner Polizei

POL-BN: Bekanntgabe Geschwindigkeitskontrollstellen der Bonner Polizei
Geschwindigkeit

Bonn (ots) – Im Zeitraum vom 22.05. bis 26.05.2017 führt die Bonner Polizei an folgenden Orten Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 22.05.2017: in Meckenheim auf der Wormersdorfer Straße, in Bad Godesberg auf der Ürziger Straße und der August-Bebel-Allee und in Bornheim-Uedorf auf der Elbestraße;

Dienstag, 23.05.2017: in Bad Godesberg auf der Gotenstraße, in Beuel auf der Oberkasseler Straße und der Niederkasseler Straße (L 16) und in Rheinbach auf der B 266;

Mittwoch, 24.05.2017: in Bonn auf der Sternenburgstraße, in Bonn-Endenich auf der Röckumstraße, in Bad Honnef-Rottbitze auf der L 247 und in Beuel auf dem Siebenmorgenweg;

Freitag, 26.05.2017: In Beuel auf der Maarstraße, in Swisttal-Buschhoven auf der B 56, in Wachtberg-Niederbachem auf der L 123 und in Meckenheim auf der L 261 – Sängerhof.

Darüber hinaus kann es zu kurzfristigen Kontrollen im gesamten Kreis-/Stadtgebiet kommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Bekanntgabe Geschwindigkeitskontrollstellen der Bonner Polizei

POL-BN: Bekanntgabe Geschwindigkeitskontrollstellen der Bonner Polizei
Geschwindigkeit

Bonn (ots) – Im Zeitraum vom 22.05. bis 26.05.2017 führt die Bonner Polizei an folgenden Orten Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 22.05.2017: in Meckenheim auf der Wormersdorfer Straße, in Bad Godesberg auf der Ürziger Straße und der August-Bebel-Allee und in Bornheim-Uedorf auf der Elbestraße;

Dienstag, 23.05.2017: in Bad Godesberg auf der Gotenstraße, in Beuel auf der Oberkasseler Straße und der Niederkasseler Straße (L 16) und in Rheinbach auf der B 266;

Mittwoch, 24.05.2017: in Bonn auf der Sternenburgstraße, in Bonn-Endenich auf der Röckumstraße, in Bad Honnef-Rottbitze auf der L 247 und in Beuel auf dem Siebenmorgenweg;

Freitag, 26.05.2017: In Beuel auf der Maarstraße, in Swisttal-Buschhoven auf der B 56, in Wachtberg-Niederbachem auf der L 123 und in Meckenheim auf der L 261 – Sängerhof.

Darüber hinaus kann es zu kurzfristigen Kontrollen im gesamten Kreis-/Stadtgebiet kommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Foto-Fahndung: Mutmaßliche Taschendiebin entwendete Geldbörse im Bus – Wer kennt diese Frau?

POL-BN: Foto-Fahndung: Mutmaßliche Taschendiebin entwendete Geldbörse im Bus - Wer kennt diese Frau?
Wer kennt diese Frau? Hinweise an das KK 36 unter 0228/15-0.

Bonn (ots) – Eine bislang unbekannte Frau steht im Verdacht, während einer Busfahrt das Portemonnaie einer 67-Jährigen aus deren Handtasche entwendet zu haben. Die Tat ereignete sich am 17.03.2017 im Bus der Linie 640 zwischen den Haltestellen „An der Wolfsburg“ und „Konrad-Adenauer-Platz“ in Bonn-Beuel. Während der Fahrt wurde die unbekannte Tatverdächtige von der Überwachungskamera des Busses videografiert.

Da die weiteren Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung der abgebildeten Frau geführt haben, werden nun auf richterlichen Beschluss Fotos von ihr veröffentlicht.

Wer Angaben zur Identität der Tatverdächtigen geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminalkommissariat 36 unter der Rufnummer 0228/15-0 in Verbindung.

Überall da, wo viele Menschen zusammenkommen und Gedränge herrscht, finden Taschendiebe ihre Opfer.

Die Polizei rät deswegen generell:

Tagen sie Ihre Wertgegenstände möglichst eng am Körper, bestenfalls in innenliegenden, verschließbaren Taschen. Hand- oder Umhängetasche tragen sie am besten verschlossen unter dem Arm geklemmt und mit dem Verschluss zum Körper. In belebten Bereichen sollten Sie auch Rucksäcke immer verschlossen unter dem Arm tragen.

Taschendiebe fallen meist nicht auf! Sie sind männlich, weiblich, alt oder jung und immer häufiger handelt es sich um Jugendliche und sogar Kinder. Die Diebe sind meist unauffällig gekleidet und treten freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend auf.

Seien Sie aufmerksam und halten Sie Abstand zu Ihnen unbekannten Personen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Wohnungseinbrecher in Bonn-Beuel unterwegs

Bonn (ots) – Zwei Tageswohnungseinbrüche wurden der Bonner Polizei am Dienstag in Bonn-Beuel gemeldet. Auf der Rheinaustraße und der Von-Sandt-Straße waren Unbekannte unbemerkt in die Hausflure von Mehrfamilienhäusern gelangt. Dort brachen sie jeweils eine Wohnungstüre auf, betraten die Wohnungen und durchsuchten die Zimmer nach Wertgegenständen. Anschließend verließen sie unbemerkt die Tatorte. Ob etwas gestohlen wurde, steht bislang noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat am 16.05.2017, in der Zeit zwischen 8 Uhr und 16 Uhr, auf der Rheinaustraße oder der Von-Sandt-Straße verdächtige Personen gesehen, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 34. Rufnummer 0228 / 150.

Gemeinsam sicher wohnen! – Einbruchschutz in Mehrfamilienhäusern Die Polizei NRW hat auf der website „Gemeinsam sicher wohnen! – Gebäudeausstattung von Mehrfamilienhäusern“ Informationen für Eigentümer und Hausverwaltungen zum Einbruchschutz zusammengestellt. https://www.polizei.nrw.de/media/Dokumente/Behoerden/LKA/Schild_-_Gemeinsam_sicher_wohnen_Stand_2016-01.pdf

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

POL-BN: Bad Honnef: Wildwechsel führt zu Verkehrsunfall

POL-BN: Bad Honnef: Wildwechsel führt zu Verkehrsunfall
Verunfallter PKW

Bonn (ots) – Bad Honnef: Wildwechsel führt zu Verkehrsunfall

Am 17.05.2017, gegen 02:55 Uhr, wurde die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei von einem Verkehrsunfall im Schmelztal in Kenntnis gesetzt. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den verunfallten Wagen, an dem die Airbags ausgelöst waren, aufgefunden. Noch während der Zeuge mit der Polizei telefonierte, machte sich der Fahrzeugführer bei diesem bemerkbar. Er konnte sich selbstständig aus seinem erheblich beschädigten Audi befreien.

Der 36-Jährige befuhr mit seinem Auto die Schmelztalstraße aus Aegidienberg kommend in Richtung Bad Honnef. Nach seinen Angaben querten, kurz vor dem Ortseingang Bad Honnef, plötzlich drei Rehe die Fahrbahn. Bei dem Versuch den Tieren auszuweichen, kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Daraufhin drehte sich sein Fahrzeug um die eigene Achse und kam schließlich schwer beschädigt zum Stehen.

Der Autofahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er zur Beobachtung verblieb. Den Schaden an Baum und Fahrzeug schätzten die Polizisten der Polizeiinspektion 1 auf über 8.000 EUR. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die unfallverursachenden Waldbewohner kümmerten sich nicht um den angerichteten Schaden und flüchteten ins Dickicht, wo sich ihre Spur verlor. (Grä)

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell