POL-BO: Herne/Bochum/Witten / Wieder ist es passiert! – “Falscher Polizist” ergaunert in Wanne-Eickel fast 30.000 Euro 0 1

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Bochum!



Bochum (ots) – Und da hat ein “Falscher Polizist” seine kriminelle Energie wieder gelebt – am gestrigen 10. Januar in Wanne.

Gegen 9.30 Uhr erhält eine dort lebende Seniorin einen Anruf von einem Mann, der sich als Polizeidirektor vorstellt und ihr von der Festnahme einer Einbrecherbande berichtet. Die Person erklärt der Rentnerin, dass man im Rahmen der Ermittlungen möglicherwiese ihre Geldscheine überprüfen müsse.

In weiteren Gesprächen, die sich fast über den ganzen Tag hinziehen, baut der “Falsche Polizist” durch seine geschickte Gesprächsführung ein immer größeres Vertrauensverhältnis zu der über 75 Jahre alten Rentnerin auf.

Letztlich gelingt es ihm, dass sich die Wannerin gegen 15.00 Uhr mit einem Taxi zu ihrem Kreditinstitut fahren lässt und dort knapp 30.000 Euro abhebt. Der Kriminelle weist die Seniorin zudem darauf hin, den dortigen Angestellten auf Nachfrage zu sagen, dass das Geld für ihren Sohn bestimmt sei.

Nicht nur dieser Anweisung kommt die Frau nach. Wieder zuhause angekommen, legt sie den Briefumschlag mit der hohen Geldsumme gegen 16.00 Uhr von außen vor ihre Wohnungstür. Warum das? Der “Polizist” hatte ihr mitgeteilt, dass sie nicht sehen darf, wie ein Polizeibeamter die Geldscheine überprüft – um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

Und als es dann wenig später klingelt, öffnet die Seniorin die Haustür mit dem Türöffner, und lässt den Mann in den Hausflur. Ihre Wohnungstür öffnet die Wannerin weisungsgemäß nicht. Erst einige Zeit später muss sie dann leider feststellen, dass es nicht bei dem Überprüfen der Geldscheine geblieben ist. So ist der Umschlag mit der hohen Summen nicht mehr da.

Wieder einmal hat diese kriminelle Masche funktioniert! Wieder einmal konnte ein Opfer aufgrund von Legenden dazu bewegt werden, das komplette Sparguthaben bei der Bank abzuheben und an vermeintliche Polizeibeamte zu übergeben! Wieder einmal hat ein gutgläubiger Mensch ein Großteil seiner Ersparnisse verloren!

Und wieder einmal warne ich mit dieser Pressemeldung vor dieser kriminellen Masche und empfehle dringend, sofort aufzulegen und uns, ihre richtige Polizei, danach über die “110” anzurufen!

Darüber hinaus wiederhole ich meinen Appell an die jüngere Generation, ihre Eltern und Großeltern über die miese Masche der “Falschen Polizisten” aufzuklären!

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell







Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-BO: Bochum / Auf der Herner Straße – Fahrradfahrerin (52) angefahren und geflüchtet! 0 32

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Bochum!



Bochum (ots) – Noch ist diese Verkehrsunfallflucht nicht geklärt, die sich am gestrigen 18. Januar (Donnerstag) auf der Herner Straße in Bochum-Riemke ereignet hat.

Dort war eine Fahrradfahrerin (52) gegen 9.25 Uhr von der Rensingstraße kommend in Richtung Poststraße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 349 (Riemker Markt) wurde die Frau, die mit einem grün-blauen Fahrrad unterwegs war, von einem Pkw erfasst und stürzte zu Boden.

Der/die Autofahrer(-in) setzte die Fahrt auf der Herner Straße fort – ohne sich um die verletzte Bochumerin zu kümmern. Die 52-Jährige wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb.

Die Unfallfluchtermittler aus dem Bochumer Verkehrskommissariat bitten zu den Bürozeiten unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell







POL-BO: Schulwegunfall: 14-jähriger Herner wird schwer verletzt 0 29

Lade dir jetzt kostenlos unsere Polizei Nachrichten App auf dein Smartphone. So bekommst du immer aktuelle Nachrichten aus Bochum!



Herne (ots) – Beim Abbiegen ist eine 19-jährige Autofahrerin aus Herne mit einem 14-jährigen Fußgänger, ebenfalls aus Herne, zusammengestoßen. Der Fußgänger zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen, 19. Januar. Die junge Autofahrerin bog gegen 7 Uhr bei Grün von der Berliner Straße nach links in die Dorstener Straße ein (Fahrtrichtung Bochum). Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Schüler, der gerade bei grüner Fußgängerampel die Straße überquerte.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Fußgänger zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell







Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen