POL-BO: Bochum / Wattenscheid


Bochum (ots) – Mit Pfefferspray eingesprüht und ihres Handys beraubt – so ist eine 33-jährige Bochumerin am 12. November in Wattenscheid überfallen worden.

Im Stadtteil Eppendorf sprach ein noch nicht ermittelter Unbekannter die Joggerin um 18.50 Uhr unter einem Vorwand auf der Gartenstraße an. Kurz darauf entriss er der Frau das Mobiltelefon, sprühte sie mit Reizgas ein und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der südländisch wirkende Kriminelle sprach gebrochen Deutsch und war mit einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens leisteten Polizisten Erste Hilfe. Die 33-Jährige konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02327/963-8405 (0234/909-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: [email protected]
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell







Kommentiere