Kategorie: Bochum

POL-BO: Unfall in Baukau: Radfahrer (38) wird auf die Straße geschleudert

Herne (ots) – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer (70) und einem Radfahrer (38), beide aus Herne, kam es am Dienstagnachmittag, 23. Mai, in Baukau.

Gegen 17 Uhr fuhr der Autofahrer auf der Bismarkstraße in südliche Richtung, als er an der Einmündung Cranger Straße mit dem von rechts querenden Radfahrer zusammenstieß. Der Radfahrer wurde auf die Straße geschleudert.

Der 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der 70-Jährige blieb unverletzt. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von insgesamt 1000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier sagt „DANKE!“ – Dreister Trickbetrüger dank Bochumer Paar in Untersuchungshaft!

POL-BO: Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier sagt "DANKE!" - Dreister Trickbetrüger dank Bochumer Paar in Untersuchungshaft!
Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier sprach am Mittwoch, 24. Mai, zwei Zeugen ihren Dank aus.

Bochum/Herne/Witten (ots) – Mittendrin im „Tatort“ – so fühlten sich Doris K. (67 Jahre) und Hans-Peter M. (74 Jahre) aus Bochum vor etwa einem Monat. Hautnah waren sie bei den Ermittlungen gegen einen „falschen Polizisten“ im Raum Bochum dabei – und haben maßgeblich dazu beigetragen, dass dieser Trickbetrüger festgenommen werden konnte. Er ist in Untersuchungshaft. Für ihren couragierten Einsatz und ihre Unterstützung überreichte Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier dem Paar am heutigen Mittwoch, 24. Mai, die Ehrenmedaille des Bochumer Polizeipräsidiums.

„Man denkt ja immer, einem selbst passiert so etwas nicht“, beginnt Doris K. die Ereignisse nochmal Revue passieren zu lassen. Ein „falscher Polizist“ wählt die 67-Jährige im April dieses Jahres als Opfer aus. Er gaukelt ihr vor, er sei von der Polizei in Bochum und müsse Falschgeld sicherstellen. Angeblich handele es sich um eine „geheime Operation“ des Bundeskriminalamtes, bei der Angehörige und – besonders dreist – auch das Geldinstitut auf Nachfrage nicht informiert werden dürfe.

„Anfangs war ich noch nicht skeptisch. Der Mann war sehr glaubwürdig. Wir hatten auch auf die kurze Zeit in den Gesprächen eine persönliche Beziehung zueinander aufgebaut. Es war, als würden wir uns schon lange kennen. Das Display am Telefon zeigte zudem den Notruf der Polizei, die ,110′, an und die Geschichte klang echt.“ Glücklicherweise kommen Doris K. und Hans-Peter M. aber dennoch ins Grübeln. Sie informieren die richtige Polizei und erzählen ihre Geschichte.

Nun beginnt der tatsächliche Krimi: Die zivilen Beamten des Bochumer Einsatztrupps und die Kriminalpolizei ermitteln – das Bochumer Paar ist mittendrin. Mit Unterstützung der Beamten und viel Fingerspitzengefühl täuschen sie den Trickbetrüger und lassen ihn in dem Glauben, er habe sie überzeugt. Der „falsche Polizist“ erscheint tatsächlich, um das vermeintliche Falschgeld abzuholen. Doris K. betont: „Ich habe mich zu jeder Zeit sicher und unterstützt gefühlt. Die Polizisten haben uns immer wieder aufgebaut und uns das Gefühl von Sicherheit gegeben.“

Schockiert ist die Zeugin aber vor allem über die Professionalität solcher Trickbetrüger und die Glaubwürdigkeit, die sie transportieren: „Wir ärgern uns immer noch, dass wir das anfangs geglaubt haben. Aber wir sind durch diese Sache definitiv wacher und aufmerksamer geworden.“ In diesem Fall haben es die beiden Bochumer noch zur richtigen Zeit gemerkt.

Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier war es ein großes Anliegen, den beiden Zeugen ihre Anerkennung auszusprechen. „Es ist bemerkenswert, wie sie reagiert haben. Für diesen Einsatz haben Sie sich unsere Ehrenmedaille wirklich verdient. Sie können stolz auf sich sein – DANKE!“

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Elfjähriger stürzt mit Fahrrad

Wattenscheid (ots) – In den Abendstunden des gestrigen 23. Mai ist es zu einem Verkehrsunfall in Wattenscheid gekommen, bei dem ein elfjähriger Junge mit seinem Rad gestürzt ist.

Kurz nach 18 Uhr war das Kind auf dem Gehweg der Hollandstraße bergab in nördliche Richtung unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 91 verlor der Wattenscheider Junge die Kontrolle über sein Rad und fiel ohne Fremdeinwirkung auf den Boden.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Elfjährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Unfall in Altenbochum: Kradfahrer verletzt ins Krankenhaus!

Bochum (ots) – In den gestrigen Abendstunden (23. Mai) stürzte ein 51-jähriger Kradfahrer in Bochum und verletzte sich schwer. Der Mann war gegen 20.10 Uhr mit seiner Maschine auf der Wittener Straße stadtauswärts unterwegs.

Nach bisherigem Ermittlungsstand kollidierte der Bochumer Zweiradfahrer in Höhe der Hausnummer 270 in einer Fahrbahnverengung mit einer Warnbake. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Krad, stürzte auf die linke Seite und rutschte einige Meter über die Straße.

Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb.

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Witten / Polizeihubschrauber und Diensthund im Einsatz – Wohnungseinbrecher festgenommen

Witten (ots) – In den Mittagsstunden des heutigen 23. Mai kam es im Wittener Stadtteil Heven zu einem Wohnungseinbruch.

Gegen 11.40 Uhr waren drei Männer in eine Wohnung an der Universitätsstraße eingedrungen. Dort wurden die Kriminellen von einem Bewohner (72) überrascht. Einer der flüchtenden Täter schubste den Wittener zu Boden, wodurch sich der Senior leichte Verletzungen zuzog.

Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber sowie ein Diensthund eingebunden waren, konnte ein dringend tatverdächtiger Bochumer gegen 12.15 Uhr festgenommen werden.

Die Vernehmung des 16-Jährigen sowie die Suche nach den beiden Mittätern dauern im Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 13) zurzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Witten / Polizeihubschrauber und Diensthund im Einsatz – Wohnungseinbrecher festgenommen

Witten (ots) – In den Mittagsstunden des heutigen 23. Mai kam es im Wittener Stadtteil Heven zu einem Wohnungseinbruch.

Gegen 11.40 Uhr waren drei Männer in eine Wohnung an der Universitätsstraße eingedrungen. Dort wurden die Kriminellen von einem Bewohner (72) überrascht. Einer der flüchtenden Täter schubste den Wittener zu Boden, wodurch sich der Senior leichte Verletzungen zuzog.

Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber sowie ein Diensthund eingebunden waren, konnte ein dringend tatverdächtiger Bochumer gegen 12.15 Uhr festgenommen werden.

Die Vernehmung des 16-Jährigen sowie die Suche nach den beiden Mittätern dauern im Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 13) zurzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Nach Verfolgung: Polizeibeamte nehmen tatverdächtigen Graffitisprüher fest

Witten (ots) – Er nahm die Beine in die Hand und warf die Sprühdose weg – doch die Polizisten waren schneller. Uniformierte sowie zivile Beamte der Polizeiwache Witten haben einen 20-jährigen Wittener festgenommen. Er steht unter Verdacht, für zahlreiche Graffiti-Schriftzüge in der Stadt verantwortlich zu sein.

Am Dienstag, 23. Mai, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge gegen 1 Uhr im Bereich Wideystraße/Breite Straße eine männliche Person, die mit einer Sprühdose verschiedene Flächen besprühte. Als die Person das bemerkte, flüchtete sie. Der Zeuge verhielt sich richtig und wählte sofort den Polizeinotruf „110“.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung trafen die Polizeibeamten auf den 20-jährigen Tatverdächtigen, der sofort losrannte. Die Beamten nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Bei seiner Flucht warf der Tatverdächtige eine Sprühdose weg. Die Polizisten stellten ihn wenig später im Bereich der Augustastraße und brachten ihn zur Wache.

Erste Ermittlungen ergaben frisch gesprühte Schriftzüge. Die Ermittler des örtlichen Kriminalkommissariat (KK 33) stellten weitere Tatorte im Bereich Breddestraße, Schultenhofstraße, Fußgängerzone (Bahnhofstraße) und Ruhrstraße fest. Die Ermittlungen dauern an.

Geschädigte können sich telefonisch beim KK 33 unter der Telefonnummer 02302 209-8310 oder -8305 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Bargeld und Spielekonsole erbeutet – Wer hat verdächtige Beobachtungen an der Gartenstraße gemacht?

Witten (ots) – Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Gartenstraße in der Wittener Innenstadt.

Die Kriminellen brachen am gestrigen 22. Mai, zwischen 16.30 und 17.30 Uhr, die Wohnungstür auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Mit einer erbeuteten Spielekonsole sowie Bargeld flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Die Kripo-Ermittler fragen: „Wer hat am späten Nachmittag an der Gartenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht?“

Hinweise nimmt das Bochumer Einbruchskommissariat 13 unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: Inliner (12) und Radfahrer (17) stoßen zusammen

Herne (ots) – Am gestrigen 22. Mai kam es zwischen einem 12-jährigen Inliner und einem 17-jährigen Radfahrer in Herne-Mitte zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich beide verletzten.

Der Jugendliche befuhr gegen 17.45 Uhr den südlichen Radweg der Holsterhauser Straße in Richtung Innenstadt.

Auf Höhe der Hausnummer 298 wollte er an dem Inliner fahrenden Jungen links vorbei fahren. In diesem Moment rollte das Kind, welches in gleicher Richtung auf dem Gehweg unterwegs war, zu weit nach links und stieß auf den Radweg mit dem Fahrradfahrer zusammen. Durch die Kollision stürzten beide Herner zu Boden – der Radler fiel zudem gegen einen geparkten Wagen.

Der 12-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 17-Jährige verletzte sich bei dem Sturz leicht und benötigte vor Ort keine ärztliche Hilfe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

POL-BO: 20-Jährige sexuell belästigt – Mann (27) festgenommen!

Bochum / Wattenscheid (ots) – Am Sonntagmorgen (6.20 Uhr) des gestrigen 21. Mai ist eine 20-Jährige in Wattenscheid auf ihrem Heimweg sexuell belästigt worden. Ein 27-jähriger Mann berührte die junge Frau aus Wattenscheid unsittlich, die in Begleitung einer 17-Jährigen (ebenfalls aus Wattenscheid), auf der Lohrheidestraße unterwegs war. Die Jugendliche versuchte zu helfen: Sie wurde zurückgestoßen, fiel auf den Boden und verletzte sich leicht. Anschließend rannte der Mann mit vier weiteren Personen davon. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei den Sittlichkeitstäter festnehmen und zur Polizeiwache bringen. Die Ermittlungen im zuständigen Kriminalkommissariat 12 dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell