POL-BI: Unfall auf der BAB 33 mit Verletzen wegen eines Reifenschadens 0 1

Bielefeld (ots) – KL/ Bielefeld/ BAB 33/ Sennelager- Am Mittwochmorgen, 10.01.2018, blieb ein Kia wegen einer Reifenpanne auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn 33 liegen. Im Rückstau ereignete sich ein Auffahrunfall, bei dem zwei Autofahrerinnen leicht verletzt wurden.

Ein 35-jähriger Paderborner befuhr die Autobahn 33 in Richtung Brilon, als sich plötzlich gegen 07:25 Uhr an seinem Kia ein Rad löste. Der Fahrer bremste den Wagen auf dem linken Fahrstreifen kurz vor der Anschlussstelle Sennelager ab. Es entwickelte sich aufgrund der Verkehrsdichte sofort ein Stau hinter dem liegengebliebenen Kia.

Eine 20-jährige Bielefelderin schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr auf den vor ihr bereits stehenden VW Golf auf. Dabei verletzte sie sich leicht. Die 24-jährige Beifahrerin des Golffahrers erlitt ebenfalls leichte Verletzungen.

Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen transportierte die beiden und den defekten Kia von der Unfallstelle ab.

Rettungskräfte transportierten die beiden Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Die Polizei sperrte die Autobahn in Höhe der Unfallstelle in Richtung Brilon für eine Stunde komplett. Es entstand ein Stau in einer Länge von circa zwei Kilometern.

Den Sachschaden schätzten die Polizeibeamten auf 19.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell







Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

POL-BI: Unfallschaden am geparkten PKW – Polizei sucht Zeugen 0 15

Bielefeld (ots) – KL/ Bielefeld/ Gadderbaum- Zwischen dem 10.01.2018 und dem 19.01.2018, stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen geparkten Honda Jazz. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort.

Der graue Wagen stand im Hortweg, kurz vor der Kreuzung Am Großen Feld, am rechten Fahrbahnrand. Der Sohn des Halters bemerkte am Freitagnachmittag an der vorderen Stoßstange einen frischen Schaden.

Die Polizei bittet den Verursacher und Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der 0521/545-0 bei dem Verkehrskommissariat 1 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell







POL-BI: Fahrraddiebe werden bei Tat gefilmt 0 15

Bielefeld (ots) – KL/ Bielefeld/ Mitte- Als zwei Männer am Sonntag, 21.01.2018, das Schloss eines Damenfahrrades knackten, wurden sie von zwei Bielefeldern mit dem Handy gefilmt. Die alarmierte Polizei fasste die Diebe in Tatortnähe.

Gegen 14:05 Uhr bemerkten Anwohner, wie zwei unbekannte Männer sich an einem Damenfahrrad, das an einem Verkehrsschild in der Breiten Straße angeschlossen war, zu schaffen machten.

Die beiden Zeugen, eine 30-Jährige und ein 43-Jähriger, filmten die Tat mit einem Smartphone und alarmierten über den Notruf die Polizei.

Keine 200 Meter vom Tatort hielten kurz darauf Polizeibeamte die gesuchten Männer an. Beide schoben das soeben gestohlene schwarze Damenfahrrad als auch ein grünes Rad neben sich her. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten bei dem 34-jährigen Bielefelder eine schwarze Kneifzange. Das geknackte Kabelschloss entdeckten die Polizisten in einer Mülltonne in der Breiten Straße.

Der 34-Jährige und sein 40-jähriger Komplize aus Bielefeld wurden vorläufig festgenommen. Die Polizisten stellten beide Fahrräder und das Werkzeug sicher.

Auf dem Polizeipräsidium räumten die Diebe die Tat ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften die Polizeibekannten das Polizeipräsidium wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell







Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen