Allgemein

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu einem versuchten Tötungsdelikt in Porta Westfalica

Bielefeld (ots) – AR/ Bielefeld – Minden – Porta Westfalica – Am Samstag, 11.02.1017, erhielt die Polizei in Minden, gegen 21:17 Uhr, die Meldung über eine Auseinandersetzung von zwei Personengruppen, die sich in Porta Westfalica, vor einer Shisha Bar, getroffen hatten. Während der Auseinandersetzung zog, nach ersten Erkenntnissen, ein 18-jähriger Mann plötzlich ein Messer und stach auf drei junge Männer der Gegenpartei im Alter von 18 bis 20 Jahren ein. Die drei Personen wurden mit erheblichen Stichverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Bei zwei Personen bestand zunächst akute Lebensgefahr. Inzwischen sind die jungen Männer, nachdem sie notoperiert wurden, außer Lebensgefahr. Der 18-jährige Tatverdächtige konnte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Er wurde heute Mittag einer Haftrichterin in Bielefeld vorgeführt, die einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlages in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ. Der Hintergrund für die Auseinandersetzung ist unklar. Eine 11-köpfige Mordkommission der Polizei Bielefeld und der Polizei Minden, die „MK Dampf“, unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens, hat die Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld
Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023http://www.polizei.nrw.de/bielefeld
Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Werbung:

Themen in dieser Meldung

Bielefeld