Kategorie: Bielefeld

POL-BI: Ein Schwerverletzter bei Alleinunfall auf der Spenger Straße

Bielefeld (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am 25.05.2017, um 21.13 h, auf der Spenger Straße, Höhe Schlottkamp, wurde der 22-jährige Fahrer eines Ford Focus schwer verletzt. Der junge Bielefelder kam aus Spenge und fuhr in Richtung Jöllenbeck. In einer leichten Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen einen Baum. Hierbei wurde er schwer verletzt und sein Pkw total zerstört. Unfallursächlich waren nach ersten Ermittlungen überhöhte Geschwindigkeit und wohl auch Alkoholkonsum, weshalb eine Blutprobe entnommen wurde.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Schwerer Unfall zwischen Pkw und Krankentransportfahrzeug mit zwei verletzten Personen

Bielefeld (ots) – Am Donnerstag, 25.5.2017, gegen 16:15 h, kam es auf der BAB 2, im Bereich der Ortschaft Luhden zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person lebensgefährlich und eine Person leicht verletzt wurde.

Eine 26-jährige Ungarin befuhr mit ihrem VW-Polo den Verzögerungsstreifen zum Autobahnrastplatz Papenbrink. Ihre Mutter und ihre Großmutter saßen als Insassen mit im Fahrzeug und waren auf den Weg nach Ungarn um den schwerstkranken Vater zu besuchen.

Laut Aussage der Fahrerin wurden ihr von einer Autobahnbrücke Zeichen gegeben, dass der Parkplatz voll sei.

Daher wechselte sie zurück auf den rechten Fahrstreifen und übersah einen von hinten kommenden Krankentransportwagen aus Hannover.

Dessen 46-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das ungarische Fahrzeug auf.

Dabei wurde die hinten sitzende 86-jährige Ungarin lebensgefährlich verletzt. Lediglich leichte Verletzungen erlitt die 47-jährige Beifahrerin des Krankentransportwagen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.

Der mittlere und rechte Fahrstreifen im Bereich der Unfallstelle wurde für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Fahrradhelm verhindert Schlimmeres

POL-BI: Fahrradhelm verhindert Schlimmeres
Windschutzscheibe mit Einschlag

Bielefeld (ots) – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem 10-jährigen Radfahrer, kam es am Mittwochabend um 20.07 h auf der Friedrichsdorfer Straße, Höhe Breipohls Hof. Auf einer Querungshilfe beabsichtigte der Junge mit seinem Fahrrad die Fahrbahn zu kreuzen. Die 29-jährige Fahrerin eines VW, die auf der Friedrichsdorfer Str. auswärts fuhr, erkannte das zu spät und lud das Kind mit der Fzg.-Front komplett auf. Der getragene Fahrradhelm erwies sich als potenzieller Lebensretter, denn der Junge schlug mit dem Kopf derart gegen die Windschutzscheibe, dass diese großflächig eingerissen wurde. Ein Rettungswagen brachte den am Bein und Kopf verletzten Jungen ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Verkehrsunfallflucht auf der Ziegelstraße- Zeugen gesucht

Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld-Innenstadt-

Die Polizei sucht Zeugen sowie einen LKW und dessen Fahrer nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Ziegelstraße Ecke Eckendorfer Straße.

Am Mittwoch, den 24.05.2017, gegen 08:10 Uhr, hielt eine 29-jährige Fahrradfahrerin aus Bielefeld auf dem Radweg der Ziegelstraße Ecke Eckendorfer Straße vor der roten Ampel. Als die Ampel auf Grün umsprang, bog ein neben der Bielefelderin wartender LKW mit Auflieger nach rechts in die Eckendorfer Straße ab. Dabei achtete er nicht auf die Radfahrerin. Um den Zusammenstoß zu verhindern sprang sie vom Fahrrad ab und verletzte sich dabei an der Hand. Der Verursacher entfernte sich ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich an das Verkehrskommissariat 1 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Polizei sucht Exhibitionisten

Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld-Senne-

Am Dienstag, den 23.05.2017, zeigte sich ein Exhibitionist in der Straße Am Flugplatz, zwischen Feilenhauerweg und Färberweg, mehreren Schülerinnen.

Gegen 08:30 Uhr sprach ein Mann aus einem Wagen heraus in der Straße Am Flugplatz zwei Schülerinnen im Alter von 10 und 8 Jahren an. Dabei zeigte er sich ihnen in Scham verletzender Weise. Die Bielefelderinnen gingen weiter und informierten die Polizei. Eine Fahndung nach dem Täter verlief negativ.

Er wird als circa 35 bis 40 Jahre alt, von normaler Statur, mit Glatze mit Haarstoppeln, beschrieben. Er trug ein beiges T-Shirt und eine grau-schwarze Arbeitshose.

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen handeln.

Wer kann Hinweise zu dem Fahrzeug und dem Fahrer machen?

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter 0521- 545- 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Fahrradeigentümer gesucht – Mann gesteht Diebstahl

Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld-Innenstadt-

Bereits am Mittwoch, den 10.05.2017, gestand ein Bielefelder bei einer Polizeikontrolle an der Herbert-Hinnendahl-Straße einen Rennraddiebstahl. Die Polizeibeamten stellten das Fahrrad sicher.

Polizeibeamte überprüften gegen 14:40 Uhr an der Herbert-Hinnendahl-Straße einen 41-jährigen drogenabhängigen Bielefelder. Der Mann schob ein blaues Rennrad der Marke Focus. Gegenüber den Beamten gab er zu, das Fahrrad am Vortag gestohlen zu haben.

Bislang liegt der Polizei keine Diebstahlsanzeige eines solchen Fahrrades vor.

Die Polizei bittet den Eigentümer des blauen Rennrades, sich beim Kriminalkommissariat 12 unter 0521-5450 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld-Innenstadt-

Die Polizei sucht Zeugen sowie einen roten PKW und dessen Fahrer nach einer Verkehrsunfallflucht.

Am Samstag, den 20.05.2017, gegen 15:10 Uhr, befuhr ein Fahrer eines roten Fahrzeugs die Heinrichstraße von der August-Bebel-Straße kommend in Fahrtrichtung Borsigstraße. In Höhe Hausnummer drei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem grauen VW Passat einer Bielefelderin. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Bei dem roten Fahrzeug könnte es sich um einen VW Bora, oder einen ähnlichen Fahrzeugtyp, handeln.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich an das Verkehrskommissariat 1 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Vier Sicherheitstrainer für freiwilliges Engagement geehrt

POL-BI: Vier Sicherheitstrainer für freiwilliges Engagement geehrt
v.l. Horst Lehmann, Harald Pult, Harald Müller, Thomas Rosenthal, Manfred Drescher, Peter Göding, Werner Ranly, Dr. Katharina Giere, Gabriele Stillger, Alexandra Müller, Ralf Kleimann, Ramona Mede

Bielefeld (ots) – SR/ Bielefeld – Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere und der Leiter der Direktion Verkehr, Leitender Polizeidirektor Thomas Rosenthal, sprachen am Montag, 22.05.2017, vier Sicherheitstrainern im Namen der Polizei Bielefeld Dank und Anerkennung für ein zehnjähriges, freiwilliges Engagement im Bereich der Verkehrssicherheitsarbeit aus.

Im Rahmen einer Ehrung im Polizeigebäude an der Lerchenstraße betonten die Polizeipräsidentin und der Direktionsleiter die Wichtigkeit des Konzepts „Sicherheit durch Sichtbarkeit“, in dem sich die Sicherheitstrainer – Werner Ranly, Peter Göding, Manfred Drescher und Harald Müller – von Beginn an bis heute freiwillig einbringen.

Dr. Katharina Giere: „Ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ist in der heutigen Zeit keineswegs selbstverständlich. Mit Ihrer Beteiligung an dem Konzept leisten Sie einen wertvollen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit in Bielefeld. Dafür möchte ich Ihnen im Namen der Bielefelder Polizei ganz herzlich Dank und Anerkennung aussprechen!“

Auf Grund einer hohen Anzahl von Verkehrsunfällen mit Fußgängern der Altersgruppe 65+ entwickelten Verkehrssicherheitsberater der Polizei Bielefeld vor zehn Jahren das Konzept „Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit“. Zielgruppe dieses Konzepts sind bis heute Senioren, die als Fußgänger aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Im Rahmen des Konzepts werden ältere Menschen in Veranstaltungen darüber informiert, wie sie sich als Fußgänger im Straßenverkehr mit einfachen Mitteln sichtbar machen können und wie sie sich richtig verhalten.

Vor genau zehn Jahren, am 22.05.2007, fand die erste Informationsveranstaltung dazu statt. Die Veranstaltungen werden bis heute von freiwilligen Moderatoren durchgeführt. Von den zunächst zehn Freiwilligen sind heute noch die vier Geehrten für die Polizei Bielefeld im Einsatz. Die vier Sicherheitstrainer befinden sich bereits selbst schon seit einigen Jahren im Ruhestand. Bei der Zielgruppe der Senioren erfahren sie daher die Akzeptanz, altersrelevante Themen zu vermitteln.

Neben der Ehrung der vier Sicherheitstrainer galt der Dank der Polizeipräsidentin auch den anwesenden Vertretern der Kooperationspartner der Stadt Bielefeld (Amt für Verkehr), Alexandra Müller und Ralf Kleimann, und Gabriele Stillger von der Freiwilligenakademie OWL. Ohne die Kooperationspartner wäre die erfolgreiche Umsetzung des Konzepts nicht möglich.

Die Koordinierung der Veranstaltungen und der Einsatz der Trainer erfolgt bis heute durch die Stadt Bielefeld (Amt für Verkehr). Bislang konnten in 160 Veranstaltungen fast 5000 Senioren in Bielefeld erreicht werden.

Am 23.05.2014 wurde das Konzept um den so genannten „Rollator-Führerschein“ erweitert. Auch hier erreichten die Sicherheitstrainer mittlerweile in 16 Veranstaltungen über 120 Senioren. Weitere Informationen zur Gemeinschaftsaktion von Polizei, Stadt Bielefeld, Freiwilligenakademie OWL und moBiel finden Sie hier: https://www.bielefeld.de/de/sv/verkehr/vsafe/roll/.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Fahrzeugteile aus BMW gestohlen

Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld-Hoberge-Uerentrup –

In der Nacht von Sonntag, den 21.05.2017, auf Montag, den 22.05.2017, entwendeten PKW-Aufbrecher am Uerentrupweg aus einem BMW mehrere Fahrzeugteile. Die Polizei sucht Zeugen.

Der PKW-Eigentümer parkte den 5er BMW am Sonntagabend gegen 23:00 Uhr in der Garageneinfahrt eines Wohnhauses an dem Uerentrupweg. Gegen 07:45 Uhr am Montagmorgen stellte der Bielefelder den Ausbau und Diebstahl von Lenkrad, Amaturenbrett, festeingebautem Navigationssystem, Bordcomputer und Autoradio fest.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter 0521-545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

POL-BI: Einbruch in Optiker-Geschäft

Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld -Brackwede-

Zwischen Sonntag, den 21.05.2017, 14:00 Uhr, und Montag, den 22.05.2017, 08:20 Uhr, brachen Täter in ein Geschäft an der Hauptstraße ein. Sie erbeuteten Brillen, Ferngläser und Bargeld.

Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt in das Optiker Geschäft an der Hauptstraße, nahe der Mackebenstraße. Sie stahlen Sonnenbrillen und Modellfassungen, überwiegend der Marken Ray Ban, S.Oliver, Flair, Armani und Police. Neben Münzgeld aus der Kasse erbeuteten sie mehrere Ferngläser. Den Tätern gelang anschließend unerkannt die Flucht.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter 0521- 545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell