POL-AA: Rems-Murr-Kreis: eingie Unfälle, Diebstahl von Pflanzen, Wohnungseinbruch, Feuerwehreinsätze 0 0

Rems-Murr-Kreis (ots) – Backnang: Vorfahrt missachtet

An der Kreuzung der Karlstraße mit der Wilhelmstraße ereignete sich am Dienstagvormittag ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher leicht verletzte. Der 57 Jahre alte Mann fuhr um kurz nach 9 Uhr mit seinem BMW in den Kreuzungsbereich ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines 43 Jahre alten Fahrers eines Ford Transits. Der leicht verletzte 57-Jährige wurde vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Sein BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von geschätzten 15500 Euro.

Schorndorf: Unfallflucht-Hinweise gesucht

Am Montagmorgen ereignete sich in der Benzstraße eine Unfallflucht, bei der der Verursacher rund 1000 Euro Schaden hinterließ. Der Unfallflüchtige bog gegen 7.30 Uhr an der Einmündung von Benzstraße nach links in die Nicolaus-Ott-Straße ab und beachtete dabei nicht den Vorrang eines entgegenkommenden 36-jährigen VW-Fahrers. Dieser leitete eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Unfall nicht mehr ganz verhindern. Der Verursacher, der mit einem dunklen Kombi unterwegs war, entfernte sich unerlaubt. Zeugen des Unfalls sowie Personen, die Hinweise auf den Kombi geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07181/2040 beim Polizeirevier Schorndorf zu melden.

Backnang-Waldrems: Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Ein 34-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 11:40 Uhr die B 14 in Fahrtrichtung Backnang. Als der Verkehr stockte, fuhr der Autofahrer mit seinem Audi auf einen vor ihm fahrenden Polo auf, der von einem 26-Jährigen gelenkt wurde. Der Fahrer des Polos wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden der beteiligten Fahrzeuge beläuft sich auf rund 1700 Euro.

Oppenweiler: Diebstahl aus dem Blumenbeet

Ein Bislang unbekannter Täter entwendet in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus der Beetbepflanzung einer Firma in der Grabenstraße acht Stauden- und Gräserpflanzen sowie einen Buchsbaum. Der Wert der Pflanzen liegt bei rund 500 Euro. Hinweise auf den Dieb nimmt der Polizeiposten Sulzbach unter Telefon 07193/352 entgegen.

Allmersbach im Tal: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte einen in der Heutensbacher Straße geparkten Pkw Ford Fiesta. Dabei wurde am Dienstag zwischen 11:25 Uhr bis 13:00 Uhr der Außenspiegel des Pkw beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete und hinterließ geringen Sachschaden. Hinweise zum geflüchteten Autofahrer erbittet nun die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090.

Fellbach: Autofahrer übersieht Seat

Kurz nach 19 Uhr am Dienstagabend übersah ein 43-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Polo in der Stuttgarter Straße einen vorfahrtsberechtigten 54-jährigen Seat-Fahrer, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Pkws kam. Der Sachschaden beträgt rund 3500 Euro.

Kernen im Remstal: Wohnungseinbruch

In ein Wohnhaus in der Stettener Grüntorstraße drang ein Einbrecher am Dienstag zwischen 16:50 Uhr und 18:30 Uhr ein, nachdem er die Terrassentüre aufgehebelt hatte. Der unbekannte Täter entwendet neben Schmuck und Bargeld weitere Wertgegenstände. Der Wert der entwendeten Gegenstände kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf den Einbrecher nimmt der Polizeiposten Schmiden unter der Telefonnummer 0711/9519130 entgegen.

Fellbach: 10.000 Euro Sachschaden

Ein Sachschaden von 10.000 Euro entstand bei einem Unfall am Dienstagnachmittag in der Hauptstraße. Eine Mutter hatte die Türe ihres Mercedes offen stehen, als sie ihr Kind auf die Rückbank setzte. Ein 43-jähriger Autofahrer übersah die offen stehende Türe und touchierte diese. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Schorndorf: Auffahrunfall durch Unachtsamkeit

Eine 44-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Dienstag gegen 16.40 Uhr die Schlichtener Straße. Auf Grund von Unachtsamkeit fuhr sie auf einen vor ihr fahrenden Pkw Renault Megane auf, der von einer 59-Jährigen gelenkt wurde. Dabei entstand ein Gesamtschaden von circa 6000 Euro.

Plüderhausen: Ford übersehen

Eine Verkehrsteilnehmerin wollte am Dienstag mit ihrem Pkw Skoda Fabia von ihren privaten Stellplatz in den fließenden Verkehr einfahren. Hierbei übersah sie gegen 13.45 Uhr eine auf der Hauptstraße fahrende 44-jährige Ford-Fahrerin wodurch es zum Zusammenstoß kam. Bei den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 6.500 Euro.

Winterbach: 6000 Euro Sachschaden

Beim Marktplatz kam es am Dienstag gegen 12 Uhr zu einem Unfall, bei dem Sachschaden von rund 6.000 Euro entstand. Ein 43-jähriger Ducato-Fahrer übersah eine 49-jährige BMW-Fahrerin, als er vom rechten Fahrbahnrand losfuhr.

Fellbach: Unfallflucht – Bus contra Pkw

Ein unbekannter Unfallverursacher fuhr am Montag gegen 17:40 Uhr mit seinem silbernen Pkw beim rückwärts Ausparken gegen einen in der Fellbacher Straße, an der Bushaltestelle Gutenbergstraße, stehenden Linienbus. Danach entfernte sich der Verursacher unerlaubt und hinterließ Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Weitere Hinweise auf den silbernen Pkw, an dessen Heck ein Träger mit zwei Fahrrädern befestigt war, nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Korb: Totalschaden wegen geplatztem Reifen

Infolge eines geplatzten Reifens ist am Dienstagnachmittag ein 53 Jahre alter Autofahrer auf der B14 ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann hatte um 13:25 Uhr mit seinem Skoda die B 14 Richtung Stuttgart befahren, als es auf Höhe Korb zu dem Unfall kam. An dem Skoda war wirtschaftlicher Totalschaden von circa 12.000 Euro entstanden. Der Sachschaden an Verkehrseinrichtungen wurde auf circa 2.000 Euro beziffert. Im weiteren Verlauf wurde an einem nachfolgenden Lkw der Unterboden beschädigt, als dessen 43 Jahre alter Fahrer über herumliegende Fahrzeugteile fuhr, hierbei war ein Schaden von circa 1.000 Euro entstanden. Der Skoda-Fahrer wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert, er war jedoch unverletzt geblieben.

Waiblingen: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der Hegnacher Höhe ist in der Nacht zum Mittwoch ein Sachschaden von circa 9.000 Euro entstanden. Ein 22 Jahre alter VW-Lenker war um 00:15 Uhr auf der L 1142 in Richtung Hegnach unterwegs und war hierbei mit seinem VW auf einen vorausfahrenden Audi eines 51-Jährigen geprallt.

Waiblingen: Brandmeldealarm

Ein ausgelöster Brandmeldealarm hat am Dienstagnachmittag einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz ausgelöst. Nach Alarmauslösung im Berufsbildungswerk in der Steinbeisstraße um 15:17 Uhr waren Feuerwehr und Polizei angerückt und konnten nach Überprüfung schnell wieder abrücken.

Weinstadt: Unfall beim Rückwärtsfahren

Eine 32 Jahre alte Pkw-Lenkerin wollte am Dienstag um 14:50 Uhr von einer Hofeinfahrt rückwärts auf die Karl-Baisch-Straße einfahren und hatte einen vorbeifahrenden Ford eines 71-Jährigen übersehen. Bei dem Zusammenprall war ein Sachschaden von circa 5.000 Euro entstanden.

Leutenbach: Ungeduldiger Autofahrer fuhr auf der B 14 rückwärts

Ein 45 Jahre alter VW-Lenker ist am späten Dienstagabend auf der B14 bei Winnenden rückwärts gefahren. Glücklicherweise ist es zu keinem schweren Unfall gekommen. Der Leutenbachtunnel musste gegen 23:15 Uhr wegen eines Schwertransportes kurzfristig gesperrt werden. Nachdem der offensichtlich ungeduldige VW-Lenker in Fahrtrichtung Backnang für kurze Zeit an der roten Ampel und bei geschlossener Schranke gewartet hatte, legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr zur Anschlussstelle Leutenbach zurück. Dort rangierte er, wodurch er quer zur Fahrbahn stand und fuhr schließlich die Ausfahrt aus. Eine zufällig hinzukommende Streifenbesatzung stoppte den Mann und führte eine Kontrolle durch. Dem Mann drohen nun ein Fahrverbot, ein Bußgeld von 200 Euro und zwei Punkte in Flensburg.

Winnenden: Auffahrunfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Eine 51 Jahre alte Porsche-Lenkerin befuhr am Dienstag, kurz nach 17:00 Uhr, die Landesstraße 1140 Richtung Rems-Murr-Klinikum. Am Kreisverkehr des Klinikums fuhr sie infolge Unachtsamkeit auf einen Ford eines 31-Jährige auf, der verkehrsbedingt angehalten hatte. Bei dem Unfall war ein Sachschaden von circa 10.000 Euro entstanden.

Leutenbach: Kabelbrand in Firma

In einer Firma in der Hans-Paul-Kaysser Straße ist es am Dienstag gegen 14:00 Uhr zu einem Schwelbrand an einem Kabel gekommen. Ein Mitarbeiter bemerkte den Brand in der Produktionshalle und alarmierte die Feuerwehr. Daraufhin rückten sieben Fahrzeuge und 35 Einsatzkräfte der Wehren Leutenbach und Winnenden an und löschten den Brand. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei war mit zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-AA: Ostalbkreis: Brand von Altpaiercontainer, pöbelnder Gast, Unfälle, missliche Lage bei Toilettengang, Haft nach Diebstahl 0 6

Aalen (ots) – Abtsgmünd: Brand eines Altpapiercontainers

Noch unklar ist die Ursache, weshalb ein in der Kolpingstraße aufgestellter Altpapiercontainer am Freitagmorgen gegen 4.45 Uhr in Brand geriet. Durch das wohl eher kleine Feuer entstand lediglich Sachschaden von rund 50 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Abtsgmünd rückte mit 2 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften aus.

Aalen: Zu schnell gefahren

Leichte Verletzungen zog sich ein 25 Jahre alter Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am späten Donnerstagabend zu. Kurz nach 23.30 Uhr bog er mit seinem Pkw Ford Focus vor dem Pokornykreisel nach rechts in Richtung Hochbrücke ab. Hierbei geriet das Fahrzeug wohl wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach rechts von der Straße ab und prallte im angrenzenden Grünstreifen gegen eine Betonmauer, wobei an seinem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem jungen Mann Alkoholeinwirkung wahrgenommen, weshalb er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste.

Aalen: Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw Hyundai beschädigte eine 18-Jährige am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr auf dem Parkplatz des Kinocenters in der Eduard-Pfeiffer-Straße einen dort abgestellten Pkw Audi. Die Fahranfängerin verursachte einen Sachschaden von rund 1000 Euro.

Neresheim: Unfall beim Abbiegen

Auf rund 1500 Euro beziffert sich der Sachschaden, den ein 62-Jähriger am Donnerstagabend verursachte, als er gegen 20 Uhr mit seinem Sattelzug einen in der Brühlstraße geparkten Pkw Opel beschädigte.

Aalen: In Polizeigewahrsam genommen

Nachdem sich ein 40-Jähriger am Donnerstagabend in einer Gaststätte in der Alten Heidenheimer Straße gegenüber anderen Gästen äußerst aggressiv zeigte, rief der Gastwirt die Polizei zu Hilfe. Beamte des Aalener Polizeireviers sprachen gegenüber dem Mann ein Platzverbot aus. Als er aus der Gaststätte geführt wurde, riss er sich los, wobei er die Treppen hinabstürzte und sich ein Hämatom zuzog. Der 40-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht und anschließend auf Anordnung eines Richters bis Freitagmorgen, 8 Uhr in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Aalen: Suche mit Polizeihubschrauber war erfolgreich

Erfolgreich verlief die Suche nach einem vermissten Mann am Donnerstagabend. Der gesundheitlich angeschlagene Mann, war gegen 19 Uhr von Angehörigen als vermisst gemeldet worden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der 56-Jährige in einer hilflosen Lage befindet, wurde zur Suche auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Dessen Besatzung konnte den Vermissten gegen 22.20 Uhr auffinden. Vorsorglich wurde der Mann zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Aalen-Oberalfingen: Zweimal gekracht

Wegen eines Rückstaus musste eine 18-Jährige ihren Pkw Subaru am Donnerstagnachmittag kurz vor 17 Uhr auf der B 29 kurz vor der Abzweigung nach Oberalfingen anhalten. Eine 33-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Skoda auf, wobei ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Nur Minuten später fuhr ein 25-Jähriger, der die Unfallstelle wohl zu spät erkannte, auf den Pkw Skoda der 33-Jährigen auf. Der hierbei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro.

Aalen: Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 1000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr ereignete. Zur Unfallzeit fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Fiat auf der Alten Heidenheimer Straße auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Fiat auf. Die 19 Jahre alte Fiat-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Aalen: Auf die Gegenfahrbahn gefahren

Gegen 17.30 Uhr am Donnerstagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Leintalstraße / Reichenbacher Straße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand. Ein 32-Jähriger kam mit seinem Pkw VW beim Abbiegen zu weit nach links, wo er gegen den entgegenkommenden Pkw Ford einer 41-Jährigen prallte. Der 4-jährige Sohn der 41-Jährigen und die Beifahrerin des Unfallverursachers wurden bei dem Unfall leicht verletzt; beide wurden mit dem Krankenwagen ins Ostalbklinikum gebracht.

Aalen: Fahrzeug übersehen

In der Straße Westerfeld beschädigte ein 25-Jähriger am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr beim Rangieren mit seinem Mercedes-Benz Vito einen Pkw Mercedes Benz der E-Klasse, wobei ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstand.

Essingen: Einbruchsversuch

Am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr wurde bemerkt, dass Unbekannte versucht haben, in einen Kindergarten im Wilhelm-Busch-Weg einzubrechen. Da der Einbruch misslang oder der Täter gestört wurde, ließ er von seinem Vorhaben ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 150 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Gegen Lichtmast gefahren

Mit ihrem Pkw Mazda fuhr eine 40-Jährige am Donnerstagnachmittag kurz nach 15 Uhr gegen einen in der Danziger Straße aufgestellten Lichtmast. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Aalen: Unfallflucht

Bereits am Dienstagabend gegen 18 Uhr beschädigte eine 26-Jährige beim Rangieren mit ihrem Pkw Mercedes Benz den Rammschutz der Tiefgaragenausfahrt in der Weidenfelder Straße. Die junge Fahrerin stieg aus, begutachtete den Schaden und fuhr dann davon. Der Unfall wurde durch die Überwachungskamera aufgezeichnet, so dass die Unfallverursacherin rasch ermittelt werden konnte. Der von ihr verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Oberkochen: Unfallflucht

Auf rund 2500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 78-Jährige am Donnerstagvormittag verursachte. Kurz vor 11.30 Uhr beschädigte sie mit ihrem Pkw VW Golf beim Ausparken einen in der Bahnhofstraße geparkten Pkw Mercedes Benz. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und verständigte den Besitzer des beschädigten Fahrzeuges. Anhand der Unfallspuren ist nicht auszuschließen, dass die Unfallverursacherin den Anprall gar nicht bemerkte.

Bopfingen: Vorfahrt missachtet – 10.000 Euro Sachschaden

An der Einmündung Ellwanger Straße / Aalener Straße missachtete ein 23 Jahre alter BMW-Fahrer am Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr die Vorfahrt eines 28-Jährigen Audi-Fahrers. Bei der Kollision der Fahrzeuge, bei der die beiden Fahrer unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Bopfingen: Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Landesstraße 1080 zwischen Unterriffingen und Hohenberg streiften sich am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr der Pkw Iveco eines 46-Jährigen und der Pkw VW eines 23-Jährigen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Bopfingen: Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Landesstraße 1080 zwischen Unterriffingen und Hohenberg streiften sich am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr der Pkw Iveco eines 46-Jährigen und der Pkw VW eines 23-Jährigen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Bopfingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf der Bahnhofstraße kam ein 91-Jähriger am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr mit seinem Pkw Opel Corsa von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Verkehrszeichen. Der alte Herr verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Ellwangen: Auffahrunfall

Verkehrsbedingt musste ein 18-Jähriger seinen Pkw Mercedes Benz am Donnerstagnachmittag gegen 17.130 Uhr auf der Hauptstraße in Röhlingen anhalten. Eine 20-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Audi auf, wobei ein Sachschaden von rund 3500 Euro entstand.

Neuler: Unfall beim Überholen

Kurz nach 13.30 Uhr am Donnerstagmittag überholte ein 25-Jähriger mit seinem Pkw VW Polo auf der Kreisstraße 3234 zwischen Leinenfirst und Neuler einen vorausfahrenden Lkw. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw VW einer 46-Jährigen. Obwohl beide Fahrzeuglenker noch auswichen, streiften sich die Pkw an den Außenspiegeln. Der 25-Jährige zog seinen Pkw daraufhin nach rechts, wobei er seitlich gegen den Lkw prallte. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt; der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Rainau: Wind warf Anhänger um

Auf rund 1500 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Unfall am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr entstand. Durch den starken Wind wurde der Anhänger eines Pkw, der die auf Höhe des Bucher Stausees unterwegs war, umgeworfen und gegen ein Verkehrsschild geschleudert.

Haubach: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1161 zwischen Bargau und Heubach erfasste eine 43-Jährige am Donnerstagabend gegen 22 Uhr mit ihrem Pkw Ford ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Heubach: Fahrzeug übersehen

Ein 25-Jähriger verursachte am Donnerstagabend gegen 18 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem eine Pkw-Lenkerin leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. An der Einmündung Stuifenstraße / Rechbergstraße übersah der junge Fahrer den Pkw VW Golf einer 33-Jährigen und streifte diesen mit seinem Pkw VW Polo. Die 33-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen im Gesicht.

Mögglingen: Unfallflucht

Bereits am Mittwochabend zwischen 18.20 und 18.30 Uhr beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker einen Pkw Seat, der in dieser Zeit auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Nach hinten gerollt

Auf rund 2000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag kurz nach 16 Uhr entstand, als ein 28-Jähriger mit seinem Pkw VW an der Ampel in der Aalener Straße ein kleines Stück zurückrollte und dabei den Pkw Opel einer 40-Jährigen beschädigte.

Heubach: „Notfall bei der Notdurft“

Das menschliche Bedürfnis eines 58-Jährigen löste am Donnerstagmittag bei dem Mann nicht nur Aufregung, sondern auch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr und des DRK aus. Der Mann hatte gegen 12 Uhr in seiner Küche einen Topf mit Essen auf den Herd gestellt und die Wartezeit genutzt, um schnell zur Toilette zu gehen. Schnell war in diesem Fall dann aber gar nichts mehr; beim Versuch, die Toilette zu verlassen, riss der Griff der Türe ab und der 58-Jährige saß fest. Hier musste er nun in seiner misslichen Lage ausharren, während das Essen im Topf total verkochte glücklicherweise aber durch die starke Rauchentwicklung der Brandmelder ausgelöst wurde. Eine Hausmitbewohnerin wurde durch den Alarm aufmerksam und verständigte, nachdem auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, sie aber Hilferufe ihres Nachbarn hörte, die Feuerwehr. Diese rückte mit einem vollständigen Löschzug samt Drehleiter, sechs weiteren Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften an, brach die Wohnungstüre auf und befreite den 58-Jährigen.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen

Spraitbach: Untersuchungshaft gegen fünf Beschuldigte nach Bandendiebstahl

Fünf Männer aus Georgien stehen im Verdacht, am Mittwochmittag gemeinschaftlich einen Diebstahl in einem Lebensmittelmarkt in Spraitbach begangen zu haben. Die Männer fielen dem Inhaber des Marktes auf, als diese gegen 12.45 Uhr zwölf Flaschen Spirituosen im Wert von rund 300 Euro arbeitsteilig entwendeten. Der Geschädigte verfolgte die Diebe, die sich nach der Tat mit einem Pkw entfernten, und verständigte die Polizei, so dass die Täter im Alter zwischen 27 und 51 Jahren bei Gschwend festgenommen werden konnten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen wurden sie am Donnerstagnachmittag der zuständigen Haftrichterin vorgeführt. Diese ordnete gegen die vier als Touristen eingereiste Georgier und deren im Kreis Schwäbisch Hall wohnhaften vorbestraften Landsmann Untersuchungshaft an. Die Beschuldigten wurden anschließend in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Tödlicher Unfall am Leutenbachtunnel 0 7

Aalen (ots) – Winnenden: Tödlicher Unfall am Leutenbachtunnel

Am Freitagmorgen gegen 01:45 kam es auf der B 14 in Fahrtrichtung Stuttgart am Eingangsbereich des Leutenbachtunnels zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen kam ein 24-jähriger VW-Lenker alleinbeteiligt und aus nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen Betonelemente am Tunnelportal. Danach wurde er nach links abgewiesen und schleuderte gegen die Tunnelwand. Dabei wurde er aus seinem PKW geschleudert. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Dieser musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Leutenbach war mit acht Fahrzeugen und 49 Einsatzkräften vor Ort. Für Reinigungsarbeiten ist die Tunnelröhre in Richtung Stuttgart voraussichtlich noch bis Freitagmorgen, 08.30 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen