POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Autoreifen mutwillig zerstört – Feuerwehreinsatz nach Schwelbrand

Von Polizeipresse, in Aalen am .

Rems-Murr-Kreis: (ots) – Oppenweiler: Aufgefahren

Unachtsam war am Donnerstagabend gegen 17.20 Uhr ein 49-jähriger Skoda-Fahrer, als er beim Befahren der Hauptstraße auf Höhe einer dortigen Tankstelle ein verkehrsbedingt wartenden Linksabbieger übersah. Der 49-Jährige fuhr auf das Heck eines Citroen Jumpy und verursachte dabei 1500 Euro Sachschaden.

Backnang: Unachtsam vor Ampel

Weil eine 40-jährige Autofahrerin damit gerechnet hatte, dass ein vorausfahrender Skoda-Fahrer noch bei der Gelbphase über die Ampel fahren würde, konnte sie letztlich nicht mehr rechtzeitig Halten. Sie prallte auf das Heck des haltenden Skoda Fabia und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 14.30 Uhr auf der Haller Straße in Richtung Oppenweiler.

Backnang: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Als am Donnerstag gegen 12.50 Uhr ein 24-jähriger Mercedes-Fahrer in der Stuttgarter Straße auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er einen neben ihm fahrenden Pkw Ford. Dessen 23-jährige Lenkerin konnte die seitliche Kollision, bei der ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3500 Euro entstand, nicht mehr vermeiden.

Leutenbach: Reifen zerstochen

Am Mittwoch im Zeitraum von 17 Uhr bis 20.30 Uhr wurden in der Bahnhofstraße die Reifen von drei Autos zerstochen. Sachdienliche Hinweise zur Tat, sowie verdächtigen Personen, nimmt der Polizeiposten Schwaikheim unter Tel. 07195/969030 entgegen.

Winnenden: Schwelbrand

Gegen 17.00 Uhr rückte die Feuerwehr am Donnerstag mit zwei Löschfahrzeugen und 15 Mann aus, als es in einem Firmengebäude in der Alfred-Kärcher-Straße zu einem Schwelbrand gekommen war. Als Auslöser dafür scheint derzeit ein technischer Defekt an einem Akku als wahrscheinlich. Am Gebäude entstand kein Schaden.

Winnenden: Unfallfluchten

Auf einem Kundenparkplatz eines Baumarkts in der Friedrich-List-Straße wurde am Mittwoch zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr ein geparkter Pkw VW beschädigt. Ein Unfallflüchtiger beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den VW am linken Fahrzeugheck. Der hinterlassene Schaden beläuft sich auf ca. 700 Euro.

Rund 1000 Sachschaden verursachte ein Autofahrer am Mittwoch zwischen 19.30 Uhr und 21.00 Uhr auf einem Parkplatz gegenüber einer Gartenwirtschaft in der Albertviller Straße. Dort wurde ein geparkter Pkw Ford beschädigt. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher.

Hinweise auf die geflüchteten Autofahrer nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Leutenbach: Von der Fahrbahn abgekommen

Leichte Verletzungen zog sich am Donnerstagnachmittag um 16.45 Uhr eine Mitsubishi-Fahrerin im Tunnel Leutenbach auf der B14 zu. Die Autofahrerin kam aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte den Bordstein. Dabei verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Der Pkw streifte anschließend an der Tunnelwand entlang, wodurch ein wirtschaftlicher Totalschaden am Unfallauto entstand, der auf rund 8000 Euro beziffert wurde.

Schorndorf: Unfallfluchten

Beim Rückwärtsausparken beschädigte ein Autofahrer am Donnerstag gegen 20.00 Uhr auf einem Parkplatz im Ebersbacher Weg einen geparkten Pkw Toyota. Der Unfallverursacher entfernt sich danach unerlaubt von der Unfallstelle.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Zeitraum von 20 Uhr bis 7 Uhr wurde im Epplerinweg ein geparkter Pkw Nissan beschädigt. Auch hier flüchtete der Verursacher, der einen Schaden von rund 500 Euro hinterließ.

Im selben Zeitraum kam ein bislang unbekannter Autofahrer in Welzheim in der Silcherstraße aus unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Dabei streifte er den am linken Fahrbahnrand geparkten Pkw VW. Es entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

Hinweise auf die geflüchteten Autofahrer nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/204110 entgegen.

Urbach: Fahrzeug unzureichend gesichert

Ein 23-jähriger VW-Fahrer verursachte am Donnerstag um 16.50 Uhr in der Mühlstraße einen Unfall, als er sein Fahrzeug nicht ausreichend gegen Wegrollen sicherte. Der Pkw VW rollte aus der Hofeinfahrt zurück und kollidierte mit einem 52-jährigen Mercedes-Fahrer. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden von rund 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Interessante Artikel