POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle-teils mit Verletzten sowie Sachbeschädigung 0 1

Aalen (ots) – Aalen: Drei Leichtverletzte

Drei leicht verletzte Fahrzeug-Insassen sowie ein Sachschaden von rund 13.000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen ereignete. Kurz nach 7 Uhr missachtete ein 19-jähriger Citroen-Fahrer auf der Landesstraße 1080 Abzweigung Reichenbach / Dreherhof die Vorfahrt eines 43 Jahre alten Skoda-Fahrers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda gegen die gegenüber der Einmündung aufgestellten Leitplanken geschleudert. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der Fahrer des Skoda und dessen 10 Jahre alte Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Aalen-Unterkochen: Glasscheiben eingeschlagen

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unbekannter zwischen Freitagabend, 18 Uhr und Montagabend, 18 Uhr verursachte, als er zwei Doppelglasscheiben der Bücherei in Aalen-Unterkochen mit einem Wackerstein einwarf. Hinweise auf den oder die Täter nimmt der Polizeiposten Oberkochen, Tel.: 07364/955990 entgegen.

Aalen-Wasseralfingen: Vorfahrt missachtet – 10.000 Euro Sachschaden

Eine 58-Jährige verursachte am Dienstagmorgen kurz vor 8 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand. Beim Einfahren mit ihrem Pkw Skoda in den Kreisverkehr Wilhelmstraße / Willy-Brandt-Straße missachtete sie die Vorfahrt eines 18 Jahre alten Opel-Fahrers. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Essingen: 1000 Euro Sachschaden

Kurz vor 20 Uhr am Montagabend verursachte ein 46-Jähriger einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er mehrmals mit dem Fuß gegen das Fenster eines Autohauses in der Ferdinand-Porsche-Straße trat.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Gmünder Torplatz / Westlicher Stadtgraben ereignete, entstand am Montagnachmittag gegen 16 Uhr ein Sachschaden von rund 800 Euro. Zur Unfallzeit parkte eine Fahrschülerin ihren Pkw rückwärts vor der dortigen Apotheke ein. Vom Gmünder Torplatz fuhr zeitgleich ein 50-Jähriger mit seinem Pkw Audi heran. Um einem Linienbus Platz zu machen, fuhr der 50-Jährige nach rechts, wobei er das Fahrzeug der Fahrschülerin übersah und dieses streifte.

Aalen: Fahrzeug übersehen II

Vom rechten Fahrbahnrand der Parkstraße fuhr ein 24-Jähriger am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr in den fließenden Verkehr ein. Dabei übersah er den vorbeifahrenden Pkw VW einer 42-Jährigen. Bei der Kollision beider Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro.

Aalen: Unfallflucht

Bereits im Zeitraum zwischen Dienstag, 02.01. und Donnerstag, 04.01. beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeugführer einen Pkw Mercedes Benz, der in dieser Zeit auf dem Sparkassenplatz in der Aalener Innenstadt abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro beziffert. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Oberkochen: Lkw beschädigt

Auf rund 3000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein Unbekannter zwischen dem 18. 12. und dem 8.1. verursachte, als er einen Lkw beschädigte, der in der Heidenheimer Straße abgestellt war. Sachdienliche Hinweise bitte an den Polizeiposten Oberkochen, Tel.: 07364/955990.

Aalen: Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw Ford Fiesta beschädigte eine 69-Jährige am Montagmittag gegen 13.30 Uhr einen auf dem Rathausplatz in Unterkochen abgestellten Pkw Mercedes Benz, wobei ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand.

Aalen: Unfall beim Rangieren

Am Montagvormittag verursachte gegen 10.15 Uhr ein 54-Jähriger einen Sachschaden von rund 4000 Euro. Zur Unfallzeit beschädigte er mit seinem Pkw Skoda auf dem Gelände einer Tankstelle in der Straße Am Mittelbach den Pkw Audi eines 34-Jährigen.

Ellwangen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1060 in Fahrtrichtung Ellwangen, erfasste ein 23-Jähriger am Dienstagmorgen kurz vor 7 Uhr mit seinem Pkw Ford auf Höhe der Ellwanger Straße ein die Fahrbahn querendes Reh. Bei dem Anprall entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Reh von Fahrzeug erfasst

Mit seinem Pkw Toyota erfasste ein 33-Jähriger auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Holzleuten und Mögglingen mit seinem Pkw Toyota ein Reh. Das Tier flüchtete nach dem Anprall in den angrenzenden Wald; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Werkstattbrand und Unfälle 0 3

Landkreis Schwäbisch Hall (ots) – Gaildorf: Werkstattbrand

In einem metallverarbeitenden Betrieb ist es am Freitagvormittag im Julius-Witzemann-Ring zu einem Brand gekommen. Gegen 07:40 Uhr hatte sich Schleifstaub entzündet, wodurch ein Brand an der Abzugsanlage ausbrach. Die Feuerwehr Gaildorf rückte mit 6 Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften an. Der Polizeiposten Gaildorf war mit einer Streifenbesatzung im Einsatz. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell gelöscht und konnte schlimmeres verhindern. Der Sachschaden wird derzeit auf circa 60.000 Euro geschätzt.

Kreßberg: 27-Jähriger prallt in den Gegenverkehr

Zwei Verletzte und drei Totalschäden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Crailsheim und Dinkelsbühl ereignet hat. Ein 27 Jahre alter Opel-Lenker hatte um 07:15 Uhr die Landesstraße in Richtung Dinkelsbühl befahren, als er vor einer Kurve bremste und daraufhin ins Schleudern geriet. In der Folge kam der Wagen auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich gegen einen entgegenkommenden Opel eines 51-Jährigen und daraufhin frontal gegen einen VW einer 22-Jährigen.

Der Unfallverursacher und die 22-jährige VW-Lenkerin wurden bei dem Frontalzusammenstoß verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert. An allen drei Fahrzeugen war wirtschaftlicher Totalschaden entstanden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Crailsheim: Fußgänger von Pkw erfasst und leicht verletzt

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen hat sich am Donnerstagmorgen ein 17 Jahre alter Fußgänger bei einem Unfall am Fußgängerüberweg in der Gartenstraße zugezogen. Der Jugendliche war um 06:15 Uhr nach derzeitigem Ermittlungsstand am Fußgängerüberweg beim Feuerwehrgerätehaus über die Straße gerannt und hierbei mit einem Renault eines 57-Jährigen zusammengestoßen, der die Gartenstraße von Wallhausen in Richtung Klinikum befahren hatte. Der Fußgänger begab sich nach dem Unfall selbständig zur Behandlung in das Krankenhaus. An dem Pkw war lediglich leichter Sachschaden entstanden.

Untermünkheim: Gegen Leitplanke geprallt

Ein 25 Jahre alter Pkw-Lenker eines Ssangyong ist am Donnerstag auf der B 19 bei Untermünkheim von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Der 25-Jährige war um 12:10 Uhr von Untermünkheim in Richtung Gelbingen unterwegs, als er nach dem Ortsausgang von Untermünkheim in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Gaildorf: Pkw mit Lkw zusammengestoßen

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw ist am Donnerstagnachmittag ein Sachschaden von circa 3.500 Euro entstanden. Eine 49 Jahre alte Lenkerin eines Pkw, VW hatte um 16:20 Uhr die Gartenstraße in Richtung Kernerstraße befahren und die Vorfahrt eines Lkw, MAN eines 28-Jährigen missachtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Landesstraße zwischen Schorndorf und Oberberken wieder frei! 0 4

Straßenmeisterstelle im Einsatz

Schorndorf (ots) – Die Sperrung der Landesstraße 1147 zwischen Schorndorf und Oberberken ist seit 09:30 Uhr wieder aufgehoben. Die Straßenmeisterstelle hat die beschädigten Bäume beseitigt und die Fahrbahn geräumt.

Die Sperrung war am Donnerstagvormittag infolge des Sturms erforderlich geworden, nachdem ein Baum auf die Straße gestürzt war. Weitere Bäume waren zum Teil entwurzelt und drohten auf die Fahrbahn zu stürzen. Aufgrund der Wetterlage und der damit einhergehenden Gefahren für die Einsatzkräfte konnten die Aufräumarbeiten am Donnerstag nicht durchgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen