POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Personen – Unfallflucht – Sachbeschädigungen – Bahnstrecke gesperrt – Sonstiges Kommentare deaktiviert für POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Personen – Unfallflucht – Sachbeschädigungen – Bahnstrecke gesperrt – Sonstiges 2

Landkreis Schwäbisch Hall (ots) – Crailsheim: Parkenden PKW beschädigt

In der Zollhausstraße in Maulach kollidierte am Dienstag um 07:20 Uhr eine 54-jährige Lenkerin eines Daimler-Benz Kleinbusses mit einem geparkten PKW VW Passat. Die Mercedes-Fahrerin rangierte an einer Engstelle aufgrund eines entgegenkommenden Omnibusses und streifte hierbei den VW. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Dienstag um 13:00 Uhr von der Salinenstraße kommend, den linken der beiden Fahrstreifen der Johanniterstraße. Kurz nach einer dortigen Tankstelle wechselte dieser, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, auf den rechten Fahrstreifen. Die dort fahrende 58-jährige Lenkerin eines PKW BMW musste daraufhin eine Gefahrenbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der nachfolgende 50-jährige Lenker eines Porsche Macan schaffte es nicht mehr rechtzeitig sein Fahrzeug zum Stillstand zu bringen und fuhr auf den BMW auf. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 8000 Euro zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 in Verbindung zu setzen.

Schwäbisch Hall: Sachbeschädigung an PKW

Ein bislang unbekannter Vandale beschädigte zwischen Freitagnachmittag und Dienstagfrüh eine abgemeldete Mercedes-Benz V-Klasse auf einem Parkplatz eines Autohauses am Europaplatz. Der Unbekannte trat mehrfach gegen das Fahrzeug. An der Schiebetür entstand hierbei ein Schaden in Höhe von mindestens 3500 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Bahnstrecke für 35 Minuten gesperrt

Am Montag um 13:52 Uhr musste die Bahnstrecke zwischen Tullau und Michelbach/Bilz für etwa 35 Minuten voll gesperrt werden, nachdem der Polizei mitgeteilt wurde, dass eine Person zu Fuß in den Bahntunnel auf Höhe Tullau gelaufen sei. Tatsächlich konnte durch die Polizei im weiteren Verlauf ein 63-jähriger Mann in diesem Bereich angetroffen werden, der Angab einen Spaziergang von Schwäbisch Hall nach Michelbach machen zu wollen. Ein ausfahrender Zug in Hessental konnte gerade noch rechtzeitig gestoppt werden. Gegen den 63-Jährigen wird nun durch die Bundespolizei eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Schwäbisch Hall: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Am Dienstag um kurz vor 13:00 Uhr befuhr eine 46-jährige Lenkerin eines PKW VW Passat die Breiteichstraße in Richtung Kerz. Auf Höhe der Einmündung zur Michaelstraße übersah sie, angeblich aufgrund der hochstehenden Sonne, einen 83-jährigen Fußgänger, der die Straße am dortigen Fußgängerüberweg überqueren wollte und erfasste diesen mit ihrem Fahrzeug. Der Fußgänger wurde über die Motorhaube geschleudert und schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf. Anschließend kam der Mann etwa zwei Meter neben dem Fahrzeug zum Liegen. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 07904 / 94260 in Verbindung zu setzen.

Wallhausen: Autofahrer schwer verletzt

Ein 51-jähriger Lenker eines VW Passat befuhr am Dienstag gegen 07:45 Uhr die B290 von Wallhausen in Richtung Rot am See und wollte an der Abzweigung in Richtung Niederwinden nach links abbiegen. In diesem Moment wurde der VW-Fahrer von einem nachfolgenden Fahrer eines PKW Peugeot überholt, der diesen Abbiegevorgang nicht wahrgenommen hatte. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge erlitt der VW-Fahrer schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht werden. Der 61-jährige Peugeot-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 26.000 Euro.

Schwäbisch Hall: PKW Mini beschädigt, Zeugen gesucht

Ein blauer PKW Mini, der am Dienstag zwischen 13:30 Uhr und 14:20 Uhr, auf einem Parkplatz einer Schule in der Max-Eyth-Straße abgestellt war, wurde im Bereich des hinteren Stoßfängers beschädigt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1000 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 in Verbindung zu setzen.

Gaildorf: Sachbeschädigung durch Farbschmierereien

Am Dienstag wurde festgestellt, dass eine Hauswand eines Ladengeschäftes in der Fraschstraße sowie eine Hauswand eines Discounters, einer Getränkehandlung und ein Altkleidercontainer in der Seestraße mit schwarzer Farbe besprüht wurden. Zeugenhinwiese zu den Sachbeschädigungen, die im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagfrüh verursacht wurden, nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971/95090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

POL-AA: Ostalbkreis-Raum Aalen und Ellwangen: Unfälle 0 19

Aalen (ots) – Aalen: Unfall beim Ausparken

Als eine 49-jährige Opel-Lenkerin am Montagnachmittag gegen 14 Uhr auf den Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Ulmer Straße einfuhr, fuhr von links im Parkplatzbereich ein Renault-Lenker rückwärts aus einer Parklücke und prallte gegen die Fahrertüre des Pkw Opel. Der Unfallverursacher parkte daraufhin wieder ein und entfernte sich zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle, als die Geschädigte die Polizei verständigte. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1300 Euro.

Neresheim: Parkrempler

Auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Heidenheimer Straße parkte am Montag gegen 13 Uhr eine 46-jährige Ford-Lenkerin rückwärts aus einer Parkbucht aus. Dabei kollidierte sie mit einer einfahrenden 47-jährigen Audi-Lenkerin. Der Sachschaden wird auf ca. 1100 Euro beziffert.

Westhausen: Lkw rollt gegen Lkw

Verkehrsbedingt musste ein 55-jähriger Lkw-Lenker am Montagmittag sein Fahrzeug auf der B 29 gegen 12.30 Uhr an der Ampel zur Auffahrt auf die BAB 7 anhalten. Dabei rollte der Lkw etwas zurück und beschädigte den dahinter haltenden Lkw eines 21-Jährigen. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Aalen: Aufgefahren

Beim Befahren der B 29 aus Richtung Affalterried kommend musste eine 22-jährige VW-Lenkerin am Montagmittag ihr Fahrzeug gegen 12 Uhr an der Ampel vor dem Rombachtunnel anhalten. Ein nachfolgender 55-jähriger Mercedes-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Wildunfälle

Bopfingen: Einen Schaden von ca. 2000 Euro verursachte ein Wildschwein an einem Pkw, als es am Sonntagabend gegen 19 Uhr die Fahrbahn der L 1070 zwischen Kerkingen und Edelmühle querte und mit einem VW kollidierte.

Riesbürg: Auf der K 3316 erfasste am Montagabend eine 77-jährige Ford-Lenkerin gegen 20 Uhr auf Höhe Ringlesmühle einen die Fahrbahn querenden Fuchs, der dabei getötet wurde. An dem Pkw entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Bopfingen: Unfallflucht

Von einem unbekannten Fahrzeuglenker wurde am Montag ein geparkter Pkw Ford Galaxy beschädigt, der zwischen 16.30 Uhr und 19.40 Uhr auf einem Stellplatz vor dem Wohnhaus in der Hauptstraße abgestellt war. An dem Ford entstand am rechten Außenspiegel ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Auffahrunfall

Auf der Haller Straße musste eine 51-jährige Audi-Lenkerin am Montagabend ihr Fahrzeug gegen 18 Uhr verkehrsbedingt unweit der Einmündung zur Berliner Straße abbremsen. Ein nachfolgender 42-jähriger VW-Lenker erkannte dies zu spät und fuhr auf. 3500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Wohnungseinbruch – Sachbeschädigung an 12 Fahrzeugen – Unfallflucht – Streitigkeiten in Disco – Sonstiges 0 14

Landkreis Schwäbisch Hall (ots) – Gaildorf: Sachbeschädigung an zwölf Fahrzeugen

An insgesamt 12 Fahrzeugen, die alle in der Paul-Thierfelder-Straße abgestellt waren, wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt 18 Reifen zerstochen und ein PKW wurde zusätzlich zerkratzt. In der Nacht um 01:00 Uhr konnten durch eine Zeugin verdächtige Geräusche wahrgenommen und eine dunkel gekleidete, schlanke männliche Person mit einer Kapuzenjacke gesehen werden. Etwa 30 Minuten später waren wieder verdächtige Geräusche zu hören und dieselbe Person war wieder zu sehen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 5000 Euro. Zeugenhinwiese nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971 / 95090 entgegen.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall mit leicht verletzter Person

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der L1055 zwischen Schwäbisch Hall und Rauhenbretzingen ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 38-jähriger Lenker eines PKW Skoda und eine 27-jährige Peugeot-Lenkerin befuhren hintereinander die L1055. Der Skoda-Fahrer bremste sein Fahrzeug ab, um auf die K2599 abzubiegen. Die Peugeot-Lenkerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Der 38-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Crailsheim: Wohnungseinbruch

Am Montag zwischen 09:15 Uhr und 11:55 Uhr drang ein bislang unbekannter Täter in eine Wohnung im dritten Stocke eines Mehrfamilienhauses in der Dresdener Straße ein. Die Wohnungstür wurde aufgedrückt und anschließend die komplette Wohnung durchsucht. Aus der Wohnung wurde ein Lenovo Notebook, ein Tablet und etwa 30 Euro Bargeld entwendet. Vor dem Haus wurden gegen 09:00 Uhr zwei Männer gesehen, die als Täter in Frage kommen können. Die Männer waren etwa 30-40 Jahre alt. Beide haben kurze schwarze Haare. Einer trug eine graue und der zweite Mann eine hellgraue Jacke. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat die beiden Männer auch gesehen? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht

Am Freitagabend um 23:30 Uhr parkte eine 19-Jährige ihren PKW Audi A4 in der Haalstraße auf dem Haalparkplatz ab. Als sie gegen 02:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug vermutlich beim Ausparken am vorderen rechten Kotflügel beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich dem polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971 / 95090 in Verbindung zu setzen.

Schwäbisch Hall: Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Auf einem Kundenparkplatz in der Stuttgarter Straße wollte am Montag um kurz vor 08:00 Uhr ein 27-jähriger Lenker eines VW Touran einparken. Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn rutschte der PKW auf den links daneben geparkten PKW Ford Fiesta. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8500 Euro.

Schwäbisch Hall: Auf Gegenfahrbahn geschleudert

Eine 26-jährige Lenkerin eines Fiat Punto kam am Montag gegen 07:40 Uhr auf der K2572 bei Veinau aufgrund Glätte mit ihrem Pkw ins Schleudern und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte sie mit dem entgegenkommenden Pkw Audi A3 eines 40-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro

Schwäbisch Hall: Pkw in den Graben gerutscht

Eine 18 Jahre alte VW-Lenkerin ist am Montagvormittag mit ihrem Pkw auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Die 18-Jährige war kurz nach 11:00 Uhr auf der Kreisstraße von Westheim in Richtung Tullau unterwegs, als sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und in den Graben rutschte. Dort kam der VW auf der Seite zum Liegen. Die Frau konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. An dem VW war wirtschaftlicher Totalschaden von circa 1.000 Euro entstanden.

Schwäbisch Hall: Streitigkeiten enden blutig

Am Sonntagmorgen um 03:00 Uhr kam es in einer Diskothek in der Alfred-Leikam-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Ein 26-jähriger näherte sich einem tanzenden Paar auf der Tanzfläche und beleidigte eine 21-jährige Frau. Ihr 20-jähriger Tanzpartner stellte sich dazwischen und wollte damit die Beleidigungen unterbinden. Daraufhin schlug der 26-Jährige den 20-Jährigen zunächst mit der flachen Hand ins Gesicht. Im weiteren Verlauf schlug der Beschuldigte dem 20-Jährigen ein Cocktailglas ins Gesicht und verletzte diesen hierbei an der Nase, so dass dieser eine blutende Wunde erlitt. Der 26-Jährige stand bei der Tat erheblich unter Alkoholeinfluss. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell







Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen