POL-AC: Verkehrskontrolle: Kein Führerschein, Moped geklaut, Drogen genommen 0 1

Eschweiler (ots) – Dienstagnachmittag hat der Verkehrsdienst Eschweiler auf dem Patternhof einen 30-jährigen Stolberger auf einem Kleinkraftrad angehalten und kontrolliert.

Es wurde festgestellt, dass das Fahrzeug gestohlen war. Das am Roller angebrachte Versicherungskennzeichen gehörte nicht zum Roller und war ebenfalls gestohlen. Der 30-Jährige gab an, dass er den Roller am Heiligen Abend entwendet habe.

Weiterhin ist er nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Da er zusätzlich unter der berauschenden Wirkung von Drogen stand (Drogenvortest positiv) wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Ihn erwartet nur ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkun-denfälschung, Pflichtversicherungsgesetz, sowie das Fahren unter Drogeneinfluss.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell







Previous ArticleNext Article
Hier findest du ausschließlich ECHTE Polizei-Berichte, Nachrichten & Fahndungen. Wir geben immer die dazugehörige Quelle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

POL-AC: Verletzte nach Schlägerei bei Kinderwettkampf 0 10

Aachen (ots) – Auslöser einer Schlägerei, an der in der Spitze fast 20 Personen teilnahmen, war wohl ein Streit unter zwei kleinen Ringern im Rahmen eines Kinderturniers, das in der Sporthalle eines Aachener Gymnasiums ausgerichtet wurde. Zwei Kinder stritten sich über den Ausgang des soeben ausgetragenen Ringkampfes. Dann mischte sich offenbar die Mutter eines der Kinder ein und schubste das andere Kind. Dies wiederum rief die Verwandtschaft des geschubsten Kindes in den Ring. Plötzlich seien dann eine Vielzahl von Müttern und Väter dazwischen gegangen, sodass zum Schluss ca. 20 Personen in der Schlägerei verwickelt waren. Mit Eintreffen der Polizei hatte sich die Situation schon beruhigt und eine Vielzahl der Beteiligten hatten das Weite gesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden zwei Beteiligte offenkundig verletzt. Eine verletzte junge Frau wurde durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt. Die eigentliche Verursacherin hatte sich bereits entfernt. Nun ist es an den Ermittlern, eine Vielzahl von Zeugen und Beteiligten zu vernehmen, um den Sachverhalt gänzlich zu klären und weitere Hinweise auf die Verursacherin zu erlangen. Sachdienliche Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 31 unter 0241-9577-33101 oder an den Kriminaldauerdienst unter 0241-9577-3421 (außerhalb der Bürodienstzeit) erbeten.

FLD/Leitstelle i.A. Robens, EPHK

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell







POL-AC: Raubüberfall auf Tankstelle 0 40

Würselen (ots) – Am Freitagabend kurz nach 22:00 Uhr wurde eine Tankstelle am Kaninsberg in Würselen (Hauptstraße Ecke Oppener Straße) überfallen. Zwei junge Männer betraten den Kassenraum und forderten von den Mitarbeitern hinter der Theke unter Vorhalt von Messern, die Kasse zu öffnen. Die Täter griffen selbst in die Kasse, steckten ihre Beute in eine weiße Plastiktüte und flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Oppener Straße. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Ergreifung der Täter. Die beiden Kassierer blieben unverletzt. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

   - erster Täter: auffallend klein und schmächtig (ca. 150 cm), ca. 
     16 Jahre alt, schwarze Oberbekleidung, blaue Jogginghose, dunkle
     Kappe
   - zweiter Täter: ca. 180 cm, schlank, ca. 20 Jahre alt, dunkle 
     Oberbekleidung und ebenfalls blaue Jogginghose, hellgraue Kappe 

Beide Täter sprachen akzentfreies Deutsch und hatten ihre Gesichter mit roten Tüchern maskiert. Die Polizei sucht Zeugen dieses Überfalls. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0241-9577-31501 bzw. 0241-9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten) oder per Email an Poststelle.Aachen@Polizei.NRW.de entgegen. Polizeipräsidium Aachen / Leitstelle i.A. Scholl, EPHK

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell







Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen