Kategorie: Aachen

POL-AC: Polizei sucht Zeugen; Frau überfallen

Monschau (ots) – Die Kripo sucht Zeugen nach einem Überfall auf eine Frau am Dienstagnachmittag zwischen Imgenbroich und Mützenich.

Die junge Frau war gegen 16.30 Uhr zu Fuß von Imgenbroich nach Mützen-ich unterwegs. Im Bereich der Kreuzung Hengstbrüchelchen / Auf der Hardt hatte nach ihren Angaben ein weißer Pkw gehalten. Der Fahrer sei dann ausgestiegen und habe sie dann zu Fuß verfolgt. Nach ein paar Metern habe er sie dann angegriffen, zu Boden gerissen und beraubt. Danach ist der Mann zurück zu seinem Auto gelaufen und weggefahren.

Die junge Frau erlitt bei dem Überfall eine Platzwunde, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Vorbeikommende Passanten hatten sich um das Opfer gekümmert und die Polizei alarmiert. Die leitete daraufhin eine Fahndung nach dem weißen Pkw ein. Die verlief aber ohne Erfolg.

Der recht junge Täter hat Deutsch gesprochen, das Opfer beschreibt ihn als Mitteleuropäer, etwa 18 bis 20 Jahre alt. Er soll etwa 170 cm groß und stämmig sein. Er war bekleidet mit einer blauen Jacke. Einen besonderen Fahndungsansatz sieht die Polizei in dem weißen Pkw. Ein Zeuge gibt an, der Wagen habe ein Aachener Kennzeichen gehabt.

Hinweise bitte an die Kripo in Aachen unter der Telefonnummer 0241 – 9577 31201 oder 0241 – 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten). (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Roller beim Anfahren übersehen

POL-AC: Roller beim Anfahren übersehen
Quelle: Polizei

Herzogenrath (ots) – Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw ist gestern morgen, um 06.50 Uhr, ein 50-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ein 34-jähriger Autofahrer übersah den von hinten kommenden Roller beim Anfahren vom rechten Fahrbahnrand der Kollwitzstraße und touchierte ihn mit seiner linken Fahrzeugseite. Der Rollerfahrer kam zu Fall und rutschte mehrere Meter über den Asphalt. Nach notärztlicher Behandlung vor Ort brachte man ihn in ein Krankenhaus.

Das angefügte Bild kann rechtefrei heruntergeladen und genutzt werden. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Einbruch in Bekleidungsgeschäft; Kasse und Kleidungsstücke entwendet

POL-AC: Einbruch in Bekleidungsgeschäft; Kasse und Kleidungsstücke entwendet
Quelle: Polizei

Würselen (ots) – Zwei unbekannte Täter haben heute morgen (18.05.2017) die Scheibe eines Bekleidungsgeschäfts auf der Kaiserstraße mit einer Spitzhacke eingeschlagen und die Kasse sowie Kleidungsstücke entwendet.

Ein Anwohner war durch einen lauten Knall um 03.55 Uhr geweckt worden und konnte am Fenster beobachten, wie zwei Männer durch die zerborstene Scheibe in das gegenüberliegende Geschäft einstiegen. Sie nahmen diverse Kleidungsstücke und eine Kasse an sich und flüchteten über die Klosterstraße in Richtung Lindenplatz. Die Spitzhacke ließen sie am Tatort zurück.

Der Zeuge beschreibt die beiden Täter als männlich, zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, dunkelhaarig, eine Person hatte ein Fahrrad dabei und war bekleidet mit einer roten Jacke mit weißen Ärmeln. Eine sofortige Fahndung führte nicht zum Erfolg.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0241/9577-33401 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 entgegen.

Das angehängte Bild kann rechtefrei heruntergeladen und genutzt wer-den.(am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: 8 Verletzte bei zwei schweren Verkehrsunfällen

Simmerath (ots) – Heute Nachmittag, gegen 15:18 Uhr, kam es fast gleichzeitig in der Eifel zu zwei schweren Verkehrsunfällen.

Ein 28jähriger Kradfahrer befuhr die Bundesstraße 266 aus Richtung Einruhr kommend in Richtung Kesternich. Nach Passieren des Bereiches „Schöne Aussicht“ überholte er eine Fahrzeugkolonne und stieß dabei frontal mit dem Krad eines ihm entgegenkommenden 53Jährigen zusammen. Beide Kradfahrer wurden schwer verletzt. Die Verletzungen des 53Jährigen waren derart schwer, dass nach notärztlicher Versorgung Lebensgefahr nicht auszuschließen war. Er wurde per Rettungshubschrauber dem Aachener Klinikum zugeführt. Der 28Jährige wurde ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt.

Fast gleichzeitig bog in der Ortslage Kesternich eine 19Jährige mit ihrem Pkw von der Straucher Straße nach links auf die Kreisstraße 9 ab. Hierbei übersah sie den ihr entgegenkommenden Pkw eines 22Jährigen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 19Jährige und ihr Beifahrer mussten schwerverletzt einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt werden. Die insgesamt 4 Insassen des zweiten Pkw wurden leicht verletzt.

Beide Unfallstellen waren für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll gesperrt.

PP Aachen, FLD/Leitstelle, Grevenstein, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Radfahrer beim Abbiegen übersehen

Aachen (ots) – Bei einem Zusammenstoß eines Fahrradfahrers mit einem Pkw ist am Morgen, kurz nach 9 Uhr, ein 22-jähriger Fahrradfahrer leicht verletzt worden. Er kam in ein Krankenhaus.

Ein 63-jähriger Autofahrer aus Aachen war auf dem Boxgraben in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Als er links in die Karmeliterstraße einbiegen wollte, übersah er einen entgegen kommenden Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß bei dem der Radfahrer leicht verletzt wurde. Bis die Rettungskräfte eintrafen, hatten sich gleich mehrere Passanten um den 22-Jährigen gekümmert.

Er kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Aufgrund des Unfalls war es im Innenstadtbereich zu zum Teil erheblichen Behinderungen gekommen. Die Polizei hatte den Verkehr abgeleitet. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Exhibitionist zwischen Tierpark und Schleibacher Hof

Alsdorf (ots) – Gestern (16.5.2017) am späten Nachmittag (17:35 Uhr) hat sich auf dem Waldweg zwischen dem Tierpark und dem Schleibacher Hof ein Exhibitionist zwei Mädchen gezeigt.

Die Kinder liefen vor ihm in Richtung Schleibacher Hof davon.

Sie beschreiben den Mann mit einer normalen Figur als etwa 175 cm groß, schlaffe Schultern. Er trug nach ihren Angaben eine schwarze Jogginghose und ein schwarzes T-Shirt. Die Kinder meinen, der Mann sei mit einem E-Bike unterwegs gewesen.

Eine Fahndung nach dem Mann, an der mehrere Polizeiwagen beteiligt waren, verlief ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Kripo Aachen unter 0241 – 9577 31201 oder 0241 – 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten). (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Mutter sagt mal nein; Sohn ging in Haft

Aachen (ots) – Irgendwann kann die beste Mutter auch nicht mehr und sagt mal nein. So jetzt letzte Nacht in Aachen, als ihr 38-jähriger Sohn wieder betrunken in der Stadt unterwegs war und nicht in, sondern vor einem Hotel in der Innenstadt eingeschlafen war.

Als die Polizisten von Passanten gerufen wurden, überprüften sie die Personalien des Mannes. Dabei kam heraus, dass die Behörden ihn mit zwei Haft-befehlen wegen verschiedener Eigentumsdelikte suchen. Folglich bekam der Mann zuerst im Polizeigewahrsam ein Dach über den Kopf.

Als er den Alkohol einigermaßen abgebaut hatte, rief er seine Mutter an, ob die ihm aus den Haftbefehlen mit 300 Euro auslösen könnte. Ansonsten müsse er „in den Knast“.

Anders als in vorausgegangen Fällen, in denen die Mutter immer einsprang, sagte sie heute Morgen – entgegen der freudigen Erwartung des Sohnes – nein. Schlagartig setzte beim 38-Jährigen Ernüchterung ein.

Somit führte sein Weg in die benachbarte Justizvollzugsanstalt. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Exhibitionist geschnappt

Aachen (ots) – Die Polizei nahm gestern Nachmittag (16.05.2017, 15.00 Uhr) einen 36-jährigen Mann auf der Vaalser Straße fest, der sich zuvor mehreren Frauen in unsittlicher Weise gezeigt hatte.

Zuletzt hatte er sich im Bereich Gemmenicher Weg aufgehalten und sich dort vor einer Frau entblößt. Auch in Laurensberg soll es am gleichen Tag zu zwei Vorfällen dieser Art gekommen sein, wie Zeuginnen schildern. Dank der guten Beschreibung fiel der Mann einer Streife schließlich an einer Ampel in der Vaalser Straße auf. In einer ersten Befragung räumte er die Taten ein. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest.

Er wurde nach Feststellung seiner Identität und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder von der Wache entlassen; ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Mutter schlägt Kind; Couragierte Passanten alarmieren die Polizei; die Polizei ermittelt

Alsdorf (ots) – Gleich mehrere Passanten haben gestern Abend die Polizei zu einem Supermarkt Am Rosenkränzchen gerufen. Sie hatten nach eigenen An-gaben beobachtet, wie eine Mutter ihren zweijährigen Sohn mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht schlug und auch kurz in den „Schwitzkasten“ nahm.

Als die Passanten die Frau energisch aufforderten, dies zu unterlassen, reagierte sie laut und aggressiv. Mit dem Kind ging sie in den Supermarkt. Die alarmierten Polizisten sprachen die 28-Jährige auf ihr Verhalten an. Sie äußerte sich dahingehend, dass der zweijährige Junge nicht hören wollte und sie Angst hatte, er laufe auf die Straße. Deshalb habe sie ihn in den Schwitzkasten genommen und geohrfeigt.

Die Polizisten schauten sich den Kleinen genau an. Sichtbare Verletzungen wies der Junge nicht auf. Der Bereitschaftsdienst der Stadt Alsdorf erhielt noch am Abend Kenntnis. Er wollte sich am Folgetag mit dem Jugendamt in Verbindung setzen, das sich um die Angelegenheit kümmert.

Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung und wegen des Verdachts der Misshandlung von Schutzbefohlenen. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Festnahme nach versuchtem Wohnungseinbruch

Aachen (ots) – Die Polizeibeamten fuhren, am 15.05.2017 gegen 17:00 Uhr, die Jülicher Straße entlang. Ihnen fiel ein Mann an einer Haustür auf. Auf Grund seiner Körperhaltung sahen sie im Vorbeifahren, dass er an der Haustür rumfummelte und scheinbar dazu keinen Schlüssel benutzte. Der Mann verschwand im Haus. Sie wendeten den Streifenwagen. Dies sah der Mann, da er aus der Tür rausschaute und verließ das Haus. Die Polizisten stellten den Mann. An der Haustür sahen die Beamten frische Hebelspuren.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten Schraubendreher und andere Gegenstände, die als Einbruchswerkzeuge verwendet werden können.

Wegen versuchtem Wohnungseinbruchsdiebstahl nahmen die Polizeibeamten den Mann vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Da keine Gründe für eine Untersuchungshaft vorlagen, musste er wieder auf freien Fuß gesetzt werden. (at)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell